Die Württembergische Versicherung AG verbessert kontinuierlich ihr Angebot. Dazu gehört auch eine laufende Anpassung der privaten Unfallversicherung an die Anforderungen der Kundinnen und Kunden sowie des Marktes. Im Vergleich zum Vorgängertarif zeichnet sich ihr Unfalltarif 2021 durch zahlreiche Erweiterungen aus.

In der Linie PremiumSchutz der Unfallversicherung sind zum Beispiel ab sofort auch Menisken und Knochenbrüche infolge von Unfällen durch erhöhte Kraftanstrengung und Eigenbewegung versichert. Zahnbehandlungs- und Zahnersatzkosten werden bis zu einem Betrag von 50.000 Euro übernommen. Krankenhaustagesgeld gibt es jetzt bis zu einer Dauer von 365 Tagen. Ferner sind zukünftig auch berufliches Tauchen sowie Vergiftungen durch Pflanzen Teil der versicherten Leistungen.

Nochmals verbesserte Hilfeleistungen

Daneben gibt es zahlreiche Erweiterungen in allen Linien der neuen Unfallversicherung, wie beispielsweise bei den Hilfeleistungen. Dazu zählt die wahlweise Leistung von Nachbarschaftshilfe, bei der die Württembergische als einer von wenigen Versicherern am Markt für sechs Wochen einen Betrag in Höhe von 140 Euro je angefangene Kalenderwoche ausbezahlt. Damit können bei notwendiger Hilfe im Alltag die Nachbarn oder Familienmitglieder entsprechend honoriert werden.  Ferner werden künftig die Fahrtkosten zum Physiotherapeuten übernommen. Eine weitere Neuerung: Die Hilfeleistungen werden jetzt auch bei Pflegegrad 1 erbracht. Gerade die Nachbarschaftshilfe wird insbesondere in Zeiten von Corona von den Kundinnen und Kunden der Württembergischen sehr gut angenommen, da sich auf diese Weise das Kontaktrisiko zu fremden Personen vermindern lässt.

Kinder-Unfallversicherung jetzt mit Helmbonus

Die Württembergische hat aktuell auch ihre Kinder-Unfallversicherung überarbeitet. In der Linie PremiumSchutz gibt es ab sofort einen sogenannten Helmbonus. Das bedeutet, dass bei unfallbedingten Verletzungen die vereinbarte Invaliditätsgrundsumme um 25 Prozent, maximal jedoch um 50.000 Euro, erhöht wird, wenn zum Unfallzeitpunkt ein Helm mit CE-Kennzeichnung getragen wurde. Daneben ist Rooming-In künftig auch dann versichert, wenn kein Krankenhaustagegeld vereinbart wurde. Ebenfalls ohne Vereinbarung von Krankenhaustagegeld gibt es ein Schulgeld in Höhe von 50 Euro pro Tag. In der neuen Kinder-Unfallversicherung sind nun außerdem auch die gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Vergiftungen durch Medikamente, Tabak, Alkohol und Pflanzen abgedeckt.

Neueste Meldungen  Fahrrad-Herbst: Fünf Tipps rund um die Fahrradversicherung

Zusätzlich gibt es einige Verbesserungen, die für alle Linien in der Kinder-Unfallversicherung gelten. Dazu zählt vor allem, dass beim Tod eines Elternteils sowie beim Tod des Versicherungsnehmers keine Beiträge mehr an die Württembergische bezahlt werden müssen. Im Falle einer 50-prozentigen Invalidität eines versicherten Elternteiles oder des Versicherungsnehmers müssen für die Kinder-Unfallversicherung ebenfalls keine Versicherungsbeiträge mehr bezahlt werden. Zudem kann die Kinder-Unfallversicherung künftig für Kinder bis 16 Jahre statt wie bisher bis 14 Jahre abgeschlossen werden.

Angebot für Einschulungskinder

Noch bis zum 31. Dezember 2021 gibt es bei der Württembergischen ein spezielles Angebot: Für alle Einschulungskinder kann über die Homepage der Versicherungsagenturen des Unternehmens eine beitragsfreie Kinder-Unfallversicherung abgeschlossen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Bewertung Die Württembergische Versicherung AG verbessert kontinuierlich ihr Angebot.

Your email address will not be published.