In ihren Büchern wie „Der größte Crash aller Zeiten“ warnen Marc Friedrich und Matthias Weik vor dem großen Finanz­crash. Gleich­zeitig sind sie Ideen­geber für den „Wertefonds“, der Anlegern Zuflucht bieten soll, wenn es tatsäch­lich einmal kracht. Die Stiftung Warentest hat sich den Fonds und sein Konzept genauer angesehen – und ist nicht beein­druckt.

Finanz­crash als Verkaufs­rezept

Vor dem Finanz­crash warnen und gleich­zeitig als Abhilfe ein passendes Finanz­produkt vermarkten. Diesen Dreh schaffen die Bestseller­autoren mit dem Friedrich & Weik Wertefonds R. Mit dem Tages­geschäft des Fonds haben sie allerdings nichts zu tun, dafür gibt es ein eigenes Management. Hinter dem Wertefonds steht die Solit Fonds GmbH. Das Unternehmen Solit ist ansonsten vor allem im Vertrieb von Edel­metallen aktiv.

Neueste Meldungen  GKV-Versicherte wünschen sich mehr Aufklärung zur Krebsvorsorge