Der Traum vom eigenen Heim – bei Schäden durch Sturm, Hagel, Starkregen, Raub oder Vandalismus drohen schnell Schäden im fünftstelligen Bereich. Hier verspricht die VPV Absicherung.

VPV bringt Kombiprodukt aus Hausrat- und Wohngebäudeversicherung

Hagelschauer, Sturm, Einbruchdiebstahl, Brand, Raub, Vandalismus oder austretendes Leitungswasser sind Gefahren, die nicht nur ein Haus und dessen Einrichtung extrem in Mitleidenschaft ziehen können. Die im Falle eines Falles nötig werdenden Reparaturen am Haus und der Ersatz der Einrichtungsgegenstände summieren sich schnell auf eine fünfstellige Summe.

Nun hat die VPV mit dem Eigenheim-Schutz, ein Kombiprodukt aus Hausrat– und Wohngebäude-Versicherung präsentiert, dass sich an Hausbesitzer richtet, die selbst in einem Einfamilienhaus wohnen und für Extremfälle die Immobilie samt Hausrat finanziell absichern möchten.

Die Besonderheiten des Eigenheim-Schutzes gehört laut VPV, dass die Beitragshöhe ausschließlich von der Wohnfläche des Hauses abhängt. Für die Wiederherstellung des Gebäudes gibt es keine Höchstentschädigungsgrenze, für den Hausrat beträgt sie pauschal 150.000 Euro. Der Schutz vor erweiterten Elementargefahren kann optional hinzugewählt werden.

Zudem garantiert die VPV, den Schaden im Schadenfall voll zu ersetzen, selbst wenn der Versicherungswert zwischenzeitlich angestiegen ist. Das Kombiprodukt wird in den Varianten Kompakt und Exklusiv angeboten und lässt sich um eine Elementarschaden-Versicherung sowie einen Haus- und Wohnungsschutzbrief ergänzen. Darüber hinaus kann in den Versicherungsschutz eine Glas- und Photovoltaik– sowie eine Haftpflicht– und Unfallversicherung zusätzlich integriert werden. (dr)

Vielen Dank an Cash.Online