Konnichiwa aus Düsseldorf

 
Der Konzern Versicherungskammer hat eine Immobilie im japanischen Viertel von Düsseldorf erworben. Die Liegenschaft Immermannstraße 51-53 befindet sich zwischen Königsallee und Hauptbahnhof.
 
„Die Mieter- und Investorennachfrage auf dem Düsseldorfer Büroimmobilienmarkt befindet sich auf einem nachhaltig hohen Niveau. Mit dem Kauf dieser Immobilie versprechen wir uns mittelfristig ein Wertsteigerungspotenzial“, sagt Bernd Wegener, Leiter Immobilienmanagement im Konzern Versicherungskammer. „Angesichts des andauernden Niedrigzinsumfeldes steigt die Bedeutung der Investition in Immobilien weiter. Als Versicherer ist es uns wichtig, nachhaltig Renditen zu erzielen.“
 
Auf einer Fläche von mehr als 7.000 Quadratmetern haben sich neben privaten Mietern auch mehrere Unternehmen angesiedelt, unter anderem eine japanische Buchhandlung, ein Auktionshaus für Briefmarken und die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW.
 
Der Verkäufer wurde von der Savills Immobilien Beratungs-GmbH beraten. Über den Kaufpreis haben der Verkäufer und die Versicherungskammer Stillschweigen vereinbart.

Bewertung Versicherungskammer kauft Immobilie in zentraler Lage in Düsseldorf.

Your email address will not be published.

Neueste Meldungen  Maklermanagement der Versicherungskammer baut Vertriebstechnik aus