Altersvorsorge, Absicherung gegen Berufsunfähigkeit oder Privathaftpflicht sind nur drei Versicherungsbereiche, die für jedermann fast unerlässlich sind. Der Wunsch nach Absicherung und Vorsorge ist gerade in der aktuellen Zeit sehr groß. Eine Orientierung für den Verbraucher stellt der alljährlich vergebene „Deutsche Versicherungs-Award“ dar: 38 Preisträger aus 26 Kategorien werden von der Ratingagentur Franke und Bornberg, dem Nachrichtensender ntv und dem Deutschen Institut für Service-Qualität ausgezeichnet (Sendehinweis: ntv Ratgeber – Test, Donnerstag, 22.04.2021, 19:30 Uhr; Veröffentlichung: www.vers-award.de).

Jochen Dietrich, ntv-Redaktionsleiter Wirtschaftsmagazine: „Risikoschutz ist für viele Verbraucher von großer Bedeutung. In Anbetracht der komplexen Materie ist es deshalb eminent wichtig, für Aufklärung und Entscheidungshilfen zu sorgen. Dafür steht der Deutsche Versicherungs-Award, den ntv gemeinsam mit seinen Partnern Franke und Bornberg sowie dem DISQ veranstaltet.“

Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg: „Versichern ist Vertrauenssache, aber keiner sollte blind vertrauen müssen. Daher prüfen wir Produkte und Versicherer auf Herz und Nieren. Nur die besten Versicherer mit den besten Angeboten haben die Chance, unter die Top 3 zu kommen und ausgezeichnet zu werden.“

„Die Versicherungsunternehmen sind in puncto Kundenorientierung sehr unterschiedlich aufgestellt. Die Preisträger des Awards bieten allerdings eine überzeugende Kombination aus attraktiven Konditionen und zugleich guten Serviceleistungen“, ergänzt Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Die Ratingagentur Franke und Bornberg und das Deutsche Institut für Service-Qualität analysierten Versicherer und deren Produkte. Franke und Bornberg führte die Produktanalyse anhand von über 5.000 Versicherungsdatensätzen durch, wobei Leistungen sowie Beitragshöhe die Bewertungsgrundlagen bildeten. Die einbezogenen Unternehmen mit den besten Produkten wurden einem umfassenden Servicetest unterzogen, der verdeckt initiierte Telefon-Beratungen, E-Mail-Anfragen und Internetanalysen umfasste. Ausgewertet wurden rund 1.000 Servicekontakte. In das Gesamtergebnis der einzelnen Kategorien flossen die Ergebnisse der Leistungsanalyse mit 66,6 Prozent (zwei Drittel) und die der Serviceanalyse mit 33,3 Prozent (ein Drittel) ein.

Neueste Meldungen  „Jahresrenditen zwischen 5 und 10 Prozent“

PM_DISQ_Deutscher_Versicherungs-Award_20210422