Tarifrechner PKV für Ü55, hier finden auch sie ihren Top-Tarif

 

view

 

Viele, die privat krankenversichert sind, fragen sich, ob sie die Beiträge dafür auch im Alter noch zahlen können. Doch eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist an Voraussetzungen geknüpft, nicht jeder darf frei wechseln.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) geht nicht in jedem Alter und nicht in jeder Lebenssituation.
  • Insbesondere als versicherungspflichtiger Angestellter oder über die Familienversicherung können viele in die GKV kommen. Die Vor- und Nachteile beider Systeme sollten Sie dabei aber gegeneinander abwägen.
  • Drängend wird das Thema oft für ältere Menschen, die sich die jährlich steigenden Beiträge einer privaten Krankenversicherung nicht mehr leisten können.
  • In der gesetzlichen Krankenversicherung muss dagegen mancher für eine gewisse Zeit auf einen größeren Teil seines Einkommens verzichten als in der privaten.

Wie kommt man als Selbstständiger in die gesetzliche Krankenversicherung?

Als Selbstständiger haben Sie zunächst kein Recht auf Rückkehr in die GKV. Es muss erst ein Fall eintreten, der Versicherungspflicht auslöst. Das passiert zum Beispiel dann, wenn Sie als Angestellter einen Arbeitsvertrag unterschreiben und die Selbstständigkeit ganz aufgeben oder nur noch nebenberuflich ausführen. Auch hier dürfen Sie noch nicht 55 Jahre alt sein.

Kriterien dafür, dass Sie nur noch nebenberuflich selbstständig sind:

  • Eigene Angestellte mit einem Verdienst über der Minijob-Grenze von 450 Euro monatlich darf man als nebenberuflich Selbstständiger nicht haben.
  • Sie müssen als Angestellter mindestens so viel verdienen wie Sie Gewinn aus Ihrer Selbstständigkeit haben. Liegt der Gewinn eines Selbstständigen dagegen um mehr als 20 Prozent über seinem Gehalt, gehen die Krankenkassen im Allgemeinen von einem starken Gewicht der Selbstständigkeit aus. Das monatliche Einkommen als Angestellter sollte außerdem möglichst über der Grenze von 1.645 Euro liegen.
  • Sie müssen als Angestellter mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Sind Sie einmal als Angestellter in der GKV aufgenommen, können Sie später auch wieder hauptberuflich selbstständig tätig sein und dennoch in der Kasse bleiben. Dieser Inhalt wurde von den Verbraucherzentralen Hessen und Mecklenburg-Vorpommern für das Netzwerk der Verbraucherzentralen in Deutschland erstellt.