vzbv-Untersuchung: Mit den Online-Shops können Waren und Ansprüche der Verbraucher verschwinden, was bleibt, sind Kosten

vzbv-Untersuchung anlässlich von Verbraucherbeschwerden zeigt: Mit den Online-Shops können Waren und Ansprüche der Verbraucher verschwinden, was bleibt, sind Kosten

  • Knapp zwei Drittel (65 Prozent) der untersuchten Internetseiten, über die sich Verbraucherinnen und Verbraucher beschwert haben, sind verschwunden oder nicht aufrufbar.
  • Verbraucher zahlen per Vorkasse und warten wochenlang auf die Lieferung der Ware oder erhalten diese gar nicht.
  • vzbv warnt vor hoher Fluktuation der Online-Shops

Weiterlesen