Sparkassen Innovation Hub und id-fabrik entwerfen gemeinsam digitale Innovationen für die öffentlichen Versicherer

 

  • Weiteres Team in Hamburg: S-Hub und id-fabrik schaffen zusätzliche Innovations-Kapazitäten für die öffentlichen Versicherer in der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Jeweils fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des S-Hubs und der id-fabrik entwerfen eigene Use Cases und Prototypen
  • Fokus liegt auf der digitalen Beraterunterstützung und der Verprobung neuer Technologien
  • Die entstandenen digitalen Innovationen setzt die id-fabrik in kundenzentrierte Lösungen um

 
Der Sparkassen Innovation Hub, die zentrale Anlaufstelle für FinTechs innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, und die Berliner id-fabrik, Start-up und Ideenschmiede für die öffentlichen Versicherer, entwerfen ab sofort gemeinsam digitale Lösungen für den Versicherungsvertrieb und die Kundenbetreuung. Ziel der neuen Initiative ist es, thematische Kompetenzen zu bündeln und noch schneller kundenzentrierte und marktreife digitale Innovationen für die Sparkassen-Finanzgruppe bereitzustellen.
 
Aktuell entsteht hierfür ein gemeinsames Team von zehn Personen am Hamburger Standort des Sparkassen Innovation Hubs. Jeweils fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des S-Hubs sowie der id-fabrik erarbeiten und testen nach agilen Arbeitsmethoden neue Konzepte, Use Cases und Prototypen von Start-ups, aus der Gruppe und dem Markt. Erste Themen für die neue Einheit stehen bereits fest: So soll der Fokus auf die digitale Beraterunterstützung und die Verprobung neuer Technologien gesetzt werden.
 
Die Aufgabe des neugegründeten Teams besteht darin, den Markt für InsurTechs sowie digitale Versicherungsangebote und -innovationen zu durchleuchten, zunächst mit einem Fokus auf Sparkassen und Vertriebslösungen. Mit möglichen Partnern sollen daraufhin potenzielle Ideen und Use Cases in vierzehntägigen Workshops, sogenannten Product Discoveries, überprüft und weiterentwickelt werden, um diese in der id-fabrik umzusetzen. Die auf diese Weise entwickelten digitalen Innovationen stehen schließlich allen öffentlichen Versicherern für den Einsatz zur Verfügung.
 

Strategische Ergänzung mit neuen Möglichkeiten für die Sparkassen-Finanzgruppe

Die Zusammenarbeit zwischen S-Hub und id-fabrik ist für beide Kooperationspartner Teil der strategischen Ausrichtung. Bei der Entwicklung neuer und innovativer Services und Dienstleistungen setzt der S-Hub bereits seit seiner Gründung 2017 auf Austausch und die Vernetzung mit Partnern innerhalb und außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe. „Die Zusammenarbeit mit den Berliner Kollegen der id-fabrik ist deshalb der nächste logische Schritt für die Weiterentwicklung des Hubs“, sagt Bernd Wittkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Star Finanz. „Damit eröffnen sich strategisch ganz neue Möglichkeiten. Die Kooperation verfolgt so die Idee eines Allfinanz-Angebots der Sparkassen-Finanzgruppe, von dem letztlich alle Akteure und Verbundpartner profitieren können“, so Wittkamp weiter.
Thomas Kempf, Geschäftsführer der id-fabrik, ergänzt: „Wir verstehen uns als zentraler Gestalter des digitalen Morgen für die öffentlichen Versicherer. Die id-fabrik setzt bei der Umsetzung und Entwicklung auf die Zusammenarbeit mit Hubs, Fin- und InsurTechs, Company Buildern und Beratungsgesellschaften. Der Sparkassen Innovation Hub ist mit seiner klaren Kundenzentrierung und den positiven Ergebnissen seiner bisherigen Arbeit deshalb der ideale Partner für die nächsten Schritte. Durch den gemeinsamen Schulterschluss können wir untereinander noch besser Netzwerke ausbauen und den Austausch insgesamt fördern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin gespannt, welche gemeinsamen Projekte hier für die Sparkassen entstehen können.“
 
Die Galerie wurde nicht gefunden!

Neueste Meldungen  Deutsche Unternehmen von der Corona-Krise stark betroffen

Bewertung Kooperation zwischen Sparkassen Innovation Hub und id-fabrik.

Your email address will not be published.