– Beitragseinnahmen steigen um 3,3 Prozent
– Halbjahresergebnis von 0,3 Mio. Euro erwirtschaftet
– Deutlicher Anstieg von Zuzahlungen und Erhöhungen bei Bestandsverträgen
 
Die PrismaLife AG hat im ersten Halbjahr 2020 ihr Prämienvolumen um 3,3 Prozent auf 68,5 Mio. Euro gesteigert und erzielte einen Jahresüberschuss von 0,3 Mio. Euro.
 

Hohes Kundenvertrauen in der Corona-Zeit

Der Anstieg der Beiträge ist im Wesentlichen auf Zuzahlungen und Erhöhungen bei Bestandsverträgen zurückzuführen. «Wir freuen uns sehr, dass gerade unsere Bestandskunden ihre Beiträge aufgestockt haben», sagt PrismaLife-CEO Holger Beitz. «Das zeigt uns, dass sie uns auch in Corona-Zeiten ihr Vertrauen schenken.»
Beitz führt den Zuwachs auch auf den erweiterten Nachhaltigkeitsfokus im Fondsangebot der PrismaLife zurück: «Ich bin überzeugt davon, dass die derzeitige Pandemie nachhaltiges Investment beflügeln wird. Hier sehen wir ganz klar unsere Marktchancen.»
Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ist ein Kernpfeiler der PrismaLife. Um den Kunden vielseitige Möglichkeiten zu bieten, nachhaltig zu investieren, erhöht der Versicherer aus Liechtenstein systematisch das Angebot an Nachhaltigkeitsfonds und orientiert sich an Ausschlusskriterien sowie ESG-Kriterien bei der Auswahl. Derzeit werden den Kunden 29 Nachhaltigkeitsfonds angeboten. Die Nachhaltigkeitsfonds werden auch in verschiedenen Währungen angeboten, zuletzt wurden fünf Produkte auf Basis des Schweizer Franken hinzugefügt. Ebenso hat sich PrismaLife für die eigene Kapitalanlage zur Nachhaltigkeit verpflichtet. Zum 30.6.2020 lag der ESG-Score bei 74,7 Prozent und ist damit überdurchschnittlich nachhaltig im Vergleich zur Benchmark.
Für das derzeitige Geschäftsjahr erwartet die PrismaLife nur einen geringen Jahresüberschuss, doch bedingt durch die angestrebte Internationalisierung in den Märkten Italien, Belgien und Malta auch ein wachsendes Neugeschäft.

Neueste Meldungen  ARAG ReiseProtect – die neue Reiseschutz-Versicherung der ARAG

Bewertung PrismaLife mit Beitragsplus trotz Corona-Krise.

Your email address will not be published.