Die Preisentwicklung bei Immobilien in Köln, Düsseldorf und Dortmund im zweiten Quartal ist heterogen: Während Wohnungen in Düsseldorfer geringfügig günstiger werden, verzeichnet Dortmund konstante Steigerungen von über drei Prozent – sowohl bei Häusern als auch bei Eigentumswohnungen. In Köln ist die Dynamik zum Teil gedämpft. Hier wird laut André Hasberg von Dr. Klein nicht mehr jeder Preis bezahlt.  
 
pm-drk-dti-west-q2-2020-200813

Bewertung Preisentwicklung bei Immobilien im Westen.

Your email address will not be published.

Neueste Meldungen  Linnemann: Zweites Rettungspaket für deutsche Unternehmen