Preise für Immobilien in München, Frankfurt und Stuttgart steigen – zum Teil mit geringerer Dynamik. Informieren Sie sich jetzt bei ihrem Expertenmagazin.

 
Der Blick auf die Immobilienpreise ist mit Corona interessanter geworden: Fallen die Preise, wie einige Prognosen lauten – oder verstärkt die Krise die Nachfrage nach Wohneigentum? Die Metropolregionen München, Frankfurt und Stuttgart verzeichnen im ersten Quartal 2020 sowohl für Häuser als auch für Eigentumswohnungen steigende Preise. Allerdings schwächt sich die Dynamik in den meisten Fällen ab. So sind Münchner Wohnungen nur noch 0,58 Prozent teurer als im Vorquartal.
 
pm-drk-dti-sued-q1-2020-200610

Bewertung Preise für Immobilien in München, Frankfurt und Stuttgart steigen.

Your email address will not be published.

Neueste Meldungen  Geförderter Künstler Jürgen Paas übergibt „WONDERWHEEL“ an Kunstversicherer