• Kreditkarte awa7 ohne Mindestumsatz oder Jahresgebühr
  • awa7 verbessert die Klimabilanz ihrer Nutzer
  • Grüne Kreditkarte pflanzt einen Baum pro 100 Euro Umsatz

Eine lebenslang kostenlose Kreditkarte ohne Mindestumsatz oder Jahresgebühr hat die Essener DZ-Media Verlag GmbH mit Unterstützung der Hanseatic Bank GmbH & Co KG entwickelt. Die awa7 Visa Kreditkarte verbessert den CO2-Fußabdruck ihrer Besitzer ganz einfach beim Bezahlen. Ob im Restaurant, beim Shoppen oder auf Reisen – jede Zahlung mit der grünen Kreditkarte trägt dazu bei, dass etwa gefährdete Gebiete des Regenwalds in Mittelamerika aufgeforstet werden, denn pro 100 Euro Kartenumsatz wird ein Baum gepflanzt.

„Ich dachte mir: Wenn sich für das Klima einzusetzen so leicht ist, wie mit der Karte zu bezahlen, würden das sicherlich viele Menschen sofort machen“, sagt DZ-Media-CEO und awa7-Erfinder Jan-Philip Ziebold. „Also haben wir Bezahlen und Klimaschutz einfach verknüpft und die erste kostenlose Kreditkarte in Deutschland herausgebracht, die Bäume pflanzt.“ awa7 kann inzwischen eine Bilanz von über 1.500.000 Quadratmetern gepflanztem Wald vorweisen.

„Wir sind stolz darauf, als eine der ersten deutschen Banken zu einer so wegweisenden Idee beizutragen“, sagt Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank. Sein Bankhaus stellt mitsamt der Banklizenz die Infrastruktur von awa7. „Seit über 50 Jahren sind wir in der Hansestadt ansässig und helfen gern mit, ein umwelt- und klimabewusstes Bezahlen zu ermöglichen.“

Gute Bilanz bei Kosten und Umwelt 

Neben dem Umweltaspekt ist awa7 auch sonst eine günstige Wahl, denn die Karte kostet keine Jahresgebühr. Bargeld lässt sich weltweit kostenfrei abheben, sofern nicht lokale Automatengebühren fällig werden sollten. Und auch die Kontoauszüge sowie Rechnungsabschlüsse über die Postbox im Online Banking sind gebührenfrei. Praktischerweise wird ein neues oder zusätzliches Konto für awa7 nicht benötigt: Für die monatlichen Rückzahlungen können Kunden ein bestehendes Konto verwenden.

Den Überblick über alle mit awa7 getätigten Transaktionen und Buchungen haben Nutzer stets aktuell in der zur Karte gehörigen App der Hanseatic Bank. Hier können sie auch jederzeit eigenständig bestimmen, wie der Rückzahlungsmodus sein soll: awa7 ermöglicht die Wahl zwischen Vollzahlung via Lastschrift am Monatsende oder monatlichen Raten ab mindestens drei Prozent des Saldos. Wird der Gesamtbetrag monatlich komplett ausgeglichen, fallen keine Zinsen an. Ansonsten beträgt der Sollzinssatz 15,62 und der effektive Jahreszins 16,79 Prozent.

Zeitgemäß und digital: awa7 unterstützt Google Pay und Apple Pay

Die Karte kann aber nicht nur Bäume pflanzen, sondern ist auch im digitalen Einsatz stark. awa7 unterstützt Apple Pay sowie Google Pay. Kontaktloses Bezahlen per Smartphone oder Smartwatch klappt also genauso. Beim Online-Shopping, In-App-Käufen oder an der Kasse in teilnehmenden Geschäften können die Nutzer ganz einfach kontaktlos zahlen und müssen das Portemonnaie nicht zücken.

Neueste Meldungen  Interhyp gibt fünf wichtige Tipps für die Immobilienfinanzierung

Von Honduras bis Nepal: Natürliche Wälder aufforsten

Für die Baumpflanzungen setzt awa7 auf einen erfahrenen Experten. Eden Reforestation Projects ist eine Non-Profit-Organisation, die natürliche Wälder in strukturschwachen Regionen der Welt mithilfe der einheimischen Bevölkerung wieder aufforstet. Neben der Umwelt und dem Klima wird so auch den Menschen vor Ort geholfen, die damit unter fairen Bedingungen leben und arbeiten können. Mosambik, Honduras und Nepal sind nur einige der Länder, in denen Eden Reforestation Projects mit einheimischen Bäumen Klimawandel und Not den Kampf angesagt hat.

Die Entscheidung pro Baum fiel dem Team hinter awa7 denkbar leicht – schließlich gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, aktiv CO2 einzusparen und die Luft zu reinigen. Denn ein Baum nimmt nicht nur COauf, sondern hat auch die Kühlkraft von zehn Klimaanlagen und trägt so dazu bei, die Erde abzukühlen. Als Teil des Wasserkreislaufs regulieren Bäume zudem den Niederschlag und können mit ihrem starken Wurzelwerk gefährlichen Naturkatastrophen wie Erdrutschen entgegenwirken, die häufig bei heftigem Regen in entwaldeten Gebieten auftreten.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Die Hanseatic Bank ist seit ihrer Gründung 1969 in Hamburg zu Hause, Kunden und Partner hatte sie von Beginn an in ganz Deutschland. Denn Werner Otto hatte sie ins Leben gerufen, um den Kunden des Otto Versands die Finanzierung ihrer Wünsche zu ermöglichen. 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile, die Otto Group hält weiterhin 25 Prozent. Inzwischen haben sich sowohl der Kundenstamm als auch die Produktpalette deutlich erweitert. Neben Konsumentenkrediten zählen heute auch Einlagen, Versicherungen und das Factoring zu den Geschäftsfeldern der Hamburger Privatbank. Ein Spezialgebiet sind ihre Kreditkarten mit innovativen Leistungen für Kunden und Kooperationspartner.

Günstige Kreditkarte >>>

Bewertung 1,5 Mio. Quadratmeter Regenwald dank Kreditkartenumsatz.

Your email address will not be published.