Zum Jahres­wechsel ändern sich für viele Kfz-Versicherte die Beiträge. Wer eine Beitrags­erhöhung erhält, kann auch nach dem 30. November noch kündigen. Beitrags­erhöhung ist jedoch gar nicht einfach zu erkennen. Die Stiftung Warentest sagt, wie das geht. Die Sache lohnt: Mit einem Tarifwechsel lassen sich häufig Hunderte Euro im Jahr sparen. Mit dem Vergleich Kfz-Versicherung der Stiftung Warentest finden Sie güns­tige Angebote genau für Ihren Bedarf – egal ob Voll­kasko, Teilkasko oder Kfz-Haft­pflicht. Der Versicherungs­vergleich bezieht fast alle Kfz-Versicherungen ein.

Kündigung nach dem 30 November: Vergleichs­beitrag entscheidet

Eine Vertrags­kündigung nach dem 30. November ist immer dann möglich, wenn sich der Beitrag in der aktuellen Rechnung für 2020 erhöht hat. Dann steht Kunden ein Sonderkündigungs­recht zu. Eine Beitrags­erhöhung ist aber gar nicht einfach zu erkennen. Eine Beitrags­erhöhung und damit ein Sonderkündigungs­recht kann sogar dann vorliegen, wenn die Prämie 2020 geringer ausfällt als im laufenden Jahr. Das ist dann möglich, wenn der Versicherungs­kunde einen Rabatt­sprung in eine güns­tigere Schadens­frei­heits­klasse gemacht hat. Entscheidend ist deswegen der so genannte Vergleichs­Beitrag.

Kfz-Versicherung kündigen: Wechsel ist einfach

Nach einer kündigung bleibt der bisherige Vertrag und der Schutz der Kfz-Versicherung bis zum 31. Dezember 2019 erhalten. Solange haben Sie also maximal noch Zeit, die beste Kfz-Versicherung zu finden. Der Kündigungs­brief sollte Name, Adresse, Kfz-Kenn­zeichen und Vertrags­nummer enthalten.

Neueste Meldungen  Verbraucherzentrale untersucht die Stundung von Krediten durch Banken

Ausnahmen gelten bei unterjäh­rigen Verträgen

Für die meisten Verträge gilt der 31. Dezember als Ablaufdatum, egal an welchem Datum sie abge­schlossen wurden. Es gibt aber auch Verträge, die unterjäh­rig enden – nämlich immer genau ein Jahr nach Vertrags­abschluss. In diesen Fällen müssen wechselwil­lige Kunden im Vertrag nach­sehen, zu welchem Termin der Wechsel möglich ist und dann einen Preis­vergleich machen, um die für sie güns­tigste Kfz-Versicherung zu finden.
Jetzt KFZ-Versicherung kostenlos vergleichen >>>