Eine neue Schulungs- und Demonstrationsanlage in Krasnodar im südlichen Russland zeigt seit Juli 2020 die Integration von Photovoltaik (PV)-Strom in das Stromverteilnetz der Region. Basis für das Projekt mit dem Namen „Solar Microgeneration“ sind deutliche Verbesserungen bei den Rahmenbedingungen für die Photovoltaik in Russland. Es ist durch eine deutsch-russische Zusammenarbeit entstanden und wird von der KRAFTWERK Renewable Power Solutions GmbH aus Berlin koordiniert. Weitere Partner sind auf deutscher Seite die eclareon GmbH und der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW-Solar). Auf russischer Seite sind es das UDPO Energy Advanced Training Institute of PJSC „Kubanenergo“, die Nationale Forschungsuniversität MEI (Moskauer Energetisches Institut) und die NGO EUROSOLAR Russia. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

„Wir freuen uns, Verteilnetzbetreiber bei ihren Vorbereitungen auf das Mikrogenerationsgesetz zu unterstützen und damit die dezentrale Energiewende in Russland zu beschleunigen“, sagt Dr. Roman Brinzanik, Direktor New Markets bei KRAFTWERK Renewable Power Solutions und Mit-Initiator des Projektes. Die Kooperation profitiert vom Ende 2019 im russischen Parlament, der Duma, verabschiedeten Gesetzes zur „Mikrogeneration“. Das neue Gesetz ermöglicht es in Russland erstmalig, netzgekoppelte PV-Anlagen bis 15 kW Leistung für den Eigenverbrauch zu errichten. Überschüssiger Strom kann eingespeist werden und wird in Höhe der am Strommarkt gehandelten Strompreise vergütet.

Mit dem Vorhaben, das aus dem laufenden deutsch-russischen Kooperationsprojekt „ENABLING PV“ hervorgegangen ist, sollen solarenergiefreundliche Netzanschluss- und Einspeisungsbestimmungen in Zusammenarbeit mit russischen Energieexperten und Verteilnetzbetreibern erarbeitet und in der Praxis getestet werden. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass alle technischen Erfordernisse der russischen Verteilnetzbetreiber an die Ausführungsbestimmungen für Solaranlagen erfüllt werden.

„Das Netzwerk von ENABLING PV wächst stetig weiter, und die Zusammenarbeit auf beiden Seiten wird mit diesem erfolgreichen Projekt im Süden Russlands wieder ein Stück intensiver, da wir uns nun auch mit der Verteilnetzinfrastruktur beschäftigen und damit gemeinsam eine wichtige Basis für den Ausbau der dezentralen erneuerbaren Energien in Russland legen“, bewertet Christoph Urbschat, Mit-Initiator des Vorhabens und Geschäftsführer des Berliner Beratungsunternehmens eclareon das Vorhaben.

Im Rahmen des Projektes hat KRAFTWERK Renewable Power Solutions eine netzgekoppelte 5 kWp PV-Anlage gespendet. KRAFTWERK hat die Anlage gemeinsam mit UDPO Energy Advanced Training Institute of PJSC „Kubanenergo“ geplant, sodann mit dem Krasnodarer Unternehmen Clever Energy LLC installiert und diese für den weiteren Betrieb an das Institut übergeben. Die PV-Anlage ist für die Schulung des Personals von Verteilnetzbetreibern und PV-Installateuren sowie für Testzwecke bestimmt. Die PV-Module wurden zur Demonstration verschiedener Montagesysteme auf einer Freilandkonstruktion sowie auf einem Dachimitat montiert. Die PV-Anlage umfasst auch einen Smart Meter, ein mit dem Internet verbundenes Überwachungssystem, sowie eine Wetterstation, die es dem Institut ermöglicht, die den PV-Ertrag beeinflussenden Faktoren zu bestimmen.

„Der Solarmarkt in Russland lag lange in einem Dornröschenschlaf“, sagt David Wedepohl, Geschäftsführer Internationales beim BSW-Solar. „Die günstige Preisentwicklung bei Solarstrom gepaart mit den verbesserten Rahmenbedingungen könnten das ändern. Wir arbeiten gerne mit, diese so zu gestalten, dass auch hier ein wachsender Solarmarkt mit vielen Jobs entstehen kann. Es ist wichtig, junge Menschen einzubinden, denn der Umbau des Energiesystems ist eine Generationsaufgabe“, so Wedepohl.

Neueste Meldungen  BaFin: Keine Altersdiskriminierung in der Kfz-Versicherung

Noch in diesem Jahr wird eine weitere Schulung für Verteilnetzbetreiber in Kaliningrad stattfinden. Außerdem finden noch vor Jahresende erste Vorlesungen zur Thematik für Studierende der Forschungsuniversität MEI statt. Informationen zu den laufenden Aktivitäten und den Ergebnissen des Vorhabens werden unter www.enabling-pv.ru/de/projects/solar-microgeneration bereitgestellt.

KRAFTWERK Renewable Power Solutions GmbH
wurde 2010 in Weingarten, Deutschland gegründet und ist mit Projektbüros in Frankfurt, Berlin, Santiago de Chile, Lima, Kairo und Tunis international ausgerichtet. KRAFTWERK entwickelt und realisiert maßgeschneiderte Solarenergielösungen für netzgebundene und netzferne Anwendungen.
kraftwerk-rps.com

eclareon GmbH
ist ein auf die Sektoren Energie- und Umwelttechnik spezialisiertes und inhabergeführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Berlin und Initiator sowie Koordinator des Vorhabens „ENABLING PV in Russland“. www.enabling-pv.ru/de  eclareon.com

Bundesverband Solarwirtschaft e. V.
ist seit über 40 Jahren die Interessenvertretung der deutschen Solar- und Speicherbranche.
solarwirtschaft.de

UDPO Energy Advanced Training Institute of PJSC „Kubanenergo“
ist die Ausbildungs- und Forschungsstätte des in der Region Krasnodar führenden Netzbetreibers Kubanenergo (Rosseti Kuban) und schult auch zahlreiche weitere Netzbetreiber im Süden Russlands zu Themen rund um den Stromnetzbetrieb. eipk.ru

Nationale Forschungsuniversität MEI (Moskauer Energetisches Institut)
ist in Russland führend in der akademischen Forschung und Lehre auf dem Gebiert der Elektrotechnik und verfügt mit dem Lehrstuhl für Wasserkraft und Erneuerbare Energien über ein Kompetenzzentrum für Photovoltaik. mpei.ru

EUROSOLAR Russia
ist eine 1988 von 13 Ländersektionen der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR gegründete und gemeinnützige Organisation. www.eurosolarrussia.org

Weitere interessante Meldungen

POSTBANK WOHNATLAS 2021: IMMOBILIENPREISE STEIGEN IM CORONA-JAHR WEITER
Die Nachfrage nach Wo...
Auslands­kranken­versicherung: Viele Tarife für Urlaubs­reisen sind besser geworden
Auslands­kranken­versiche...
Baufinanzierung: Eigenkapital, Sicherheiten, Schufa-Eintrag
Baufinanzierung: Eigenkap...

Bewertung Pilotprojekt zur Integration von Solarstrom in das russische Netz.

Your email address will not be published.