Innovationspreis der Assekuranz 2021 – Das sind die Gewinner

Insgesamt 39 Bewerbungen gingen 2021 beim Innovationspreis der Assekuranz ein. Rund ein Viertel davon konnte die Jury mit Gold, Silber oder Bronze prämieren. Ein Produkt erhielt in allen drei Kategorien eine Auszeichnung. 

Nachdem die Teilnahme am Innovationpreis der Assekuranz 2020 Corona-bedingt verhalten war, haben Versicherer 2021 wieder gezeigt, was in ihnen steckt. 39 Bewerbungen stellten sich der Jury des Preises, den MORGEN & MORGEN und Versicherungsmagazin seit 2014 gemeinsam ausloben. Die Anbieter von zehn Produkten dürfen sich dieses Mal über eine oder mehrere der begehrten Prämierungen freuen. Sie vereinen insgesamt 16 Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze auf sich. Fünf Produkte kommen aus der Leben-, drei aus der Kranken- und zwei aus der Schaden-/Unfall-Sparte. „Die hohe Anzahl an Einreichungen und Auszeichnungen in diesem Jahr zeigt die wachsende Dynamik und Innovationskraft der Branche in Richtung Kundenbedarf“, zeigt sich Pascal Schiffels, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, erfreut.

Der Versicherungskammer Bayern gelang es mit ihrer „Neuwertgarantie-ElektroMax“, einer Versicherung für Landwirte, jeweils Gold im Produktdesign beziehungsweise der Versicherungstechnik und im Kundennutzen zu holen. In der Digitalisierung wurde es Silber. Damit ist das Produkt im Award-Jahr 2021 das einzige, das in allen drei Kategorien des Innovationspreises eine Prämierung holte.

Zwei Auszeichnungen darf die Ammerländer mit ihrer „WoMobil-Versicherung“ nun ihr Eigen nennen, die Helvetia mit ihren beiden Produkten „CleverProtect GF“ und „Clever- Protect BU“ sowie die Nürnberger mit ihrer „BU4Future“. Die Hallesche errang mit ihrer „bKV-FEELcare“ und „Hi.Germany“ jeweils eine Prämierung. An die SDK Gesundwerker mit „ZahnBudget und AmbulantBudget“, an Canada Life mit „Schwere Krankheiten Vorsorge“ und an Ideal mit „IDEAL UniversalLife“ ging je eine Prämierung.

2021 boten die Initiatoren MORGEN & MORGEN und Versicherungsmagazin bereits zum achten Mal den Versicherern eine Plattform, um sich mit Innovationen hervorzuheben. Teilnahmeberechtigt sind Versicherungsunternehmen in ihrer Eigenschaft als Produktgeber. Assekuradeure dürfen teilnehmen, wenn es sich um eine Innovation im Bereich Technik oder Abwicklung handelt. Ziel des Preises ist es, die bereits hohe Kreativität in der Assekuranz gegenüber Vermittlern und Kunden, aber auch innerhalb der Branche, zu unterstreichen und weiter zu erhöhen.

„Die diesjährige Auszeichnungsquote zeigt, dass es mittlerweile sehr anspruchsvoll ist, eine innovative Produkteigenschaft oder gar eine komplett neue Lösung zu entwickeln. Umso mehr freue ich mich, dass es weiterhin Versicherer gibt, denen dies gelingt“, erklärt Stefanie Hüthig, Chefredakteurin Versicherungsmagazin.

Das unabhängige Testat „Innovationspreis der Assekuranz“ bestätigt den Gewinnern ihre Innovationskraft in den drei Kategorien Produktdesign/Versicherungstechnik, Kundennutzen und Digitalisierung. Die Produkte werden in den drei Kategorien unabhängig voneinander bewertet. Preisträger haben die Möglichkeit, ein Siegel zu erwerben. Vermittlern und Verbrauchern gibt das Siegel eine vertrauenswürdige Orientierung rund um das Thema innovative und kundenorientierte Produktgestaltung.

Der Jury des Innovationspreises der Assekuranz gehören an: 

  • Jürgen Evers, Inhaber der Kanzlei Evers – Rechtsanwälte für Vertriebsrecht
  • Stefanie Hüthig, Chefredakteurin Versicherungsmagazin
  • Carlos Reiss, Chief Executive Officer (CEO) Asuro und Inhaber von Hoesch & Partner
  • Pascal Schiffels, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN
  • Heinrich R. Schradin, Professor der Versicherungslehre an der Universität zu Köln

Preisträger des Innovationspreises der Assekuranz 2021

20210922_Tabelle_Pre_nnovationspreis

Neue Meldungen

vzbv und HDE fordern Gaspreisdeckel

„Die steigenden Energiepreise haben die größte Verbraucherkrise seit Jahrzehnten ausgelöst. Fast alles wird derzeit teurer. In dieser Situation muss die Politik bereit sein, auch neue Wege zu gehen“, sagt vzbv-Vorständin Jutta Gurkmann.

Entlastungen für Familien mit Kindern: Der Kinderbonus kommt im Juli

Für jedes Kind, für das Anspruch auf Kindergeld besteht, gibt es einen Einmalbonus von 100 Euro. Die Bundesregierung möchte damit Familien in Zeiten außergewöhnlicher Belastungen zusätzlich unterstützen. Die Auszahlung erfolgt ab Juli – Fragen und Antworten im Überblick.

PR-FAIR der Online-Baukasten für Versicherungs- und Finanzmagazine

Kreieren Sie mit unseren Designvorlagen einen eigenständigen Look für Ihr Digital Magazin. Einfache Bedienung und in Echtzeit aktualisierbar. Kein technisches Know-How notwendig.


Punkten Sie mit erstklassigen Inhalten, die wirklich gelesen werden.

Checkscreen tag