Fahrraddiebstahl: Wann gilt der Versicherungsanspruch

Fahrradbranche boomt: Wer zahlt bei Fahrraddiebstahl?

Das sommerliche Wetter hat dazu geführt, dass sich immer mehr Verbraucher ein neues Fahrrad zugelegt haben. Allein im ersten Halbjahr wuchs der Absatz von Fahrrädern und Elektro-Bikes nach Angaben des Verbandes der Zweirad-Industrie um sechs Prozent auf 2,8 Millionen. Doch wer zahlt, wenn das neue Rad gestohlen wird? Immerhin liegt der Preis für ein gutes Trekking- oder Mountainbike schnell im vierstelligen Eurobereich. Für ein Elektro-Bike muss man sogar deutlich mehr ausgeben. „In der Hausratversicherung sind Fahrräder nur gegen Diebstahl versichert, wenn dies ausdrücklich vereinbart wurde“, erklärte Schadenexpertin Margareta Bösl von der uniVersa Versicherung. Verbraucher sollten beim Einschluss darauf achten, dass in den Versicherungsbedingungen keine Ausschlusszeiten vereinbart sind, beispielsweise von 22 bis fünf Uhr nur in verschlossenen Räumen. Sonst kann man bei einem nächtlichen Ausflug leer ausgehen. Wichtig ist auch, dass das Fahrrad abgeschlossen wird und nach einem Diebstahl möglichst unverzüglich eine Anzeige bei der Polizei erfolgt.

 

Kategorien

Banner 300x250
Banner 300x250
Banner 300x250