Das Magazin Wirtschaftswoche hat in der Ausgabe 42/2019 die Finanzstärke und zukünftige Leistungsfähigkeit von 60 Lebensversicherern auf Basis einer Methode des Finanzwissenschaftlers Jörg Finsinger untersucht. Die Auswertung der Geschäftsberichte erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Analysehaus Ascore. Ermittelt wurde, welche Lebensversicherer ihren Kunden die besten Renditechancen bieten. Auf den Prüfstand kamen die vier Kriterien: realistischer Zins auf Kapitalanlagen, Abschlusskostenquote, Verwaltungskostenquote und die Ausschüttungsquote. Daraus wurde die Leistungsfähigkeit für den Kunden errechnet. Mit „Fünf Sternen“, der Bestbewertung für stark überdurchschnittliche Ergebnisse im Ranking, wurde die uniVersa ausgezeichnet. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit aus Nürnberg weist mit 96,3 Prozent eine überdurchschnittlich hohe Ausschüttungsquote aus. Sie gibt an, welcher Anteil an den Gesamtüberschüssen für den Kunden in den Jahren 2012 bis 2018 im Mittelwert ausgeschüttet wurde.

 
Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 – dem Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa Lebensversicherung a.G. – zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Rund 9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

Neueste Meldungen  Baukindergeld eines der bekanntesten Fördermittel

Bewertung Die leistungsstärksten Lebensversicherer Wirtschaftswoche zeichnete uniVersa aus.

Your email address will not be published.