Im Rentenalter sehen sich Frauen viel häufiger einer Armut gegenüber als Männer. Das hat eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der DEVK ergeben. 2.000 Bundesbürger haben die Marktforscher befragt. Den Hauptgrund sehen 58 Prozent der Befragten ganz eindeutig im geringen Einkommen. Denn die Lohnlücke sei hierzulande besonders hoch. Außerdem würden Frauen, laut Statistischem Bundesamt, überdurchschnittlich oft in eher schlecht bezahlten Dienstleistungsberufen arbeiten.