Als erste Bank in Deutschland bietet die Commerzbank ab sofort SwatchPay an. Nach Einführung der Angebote für Apple Watch, Fitbit Pay und Garmin Pay ist dies für Kunden der Commerzbank die vierte Möglichkeit mit einer Uhr zu bezahlen. Bei den mobilen Zahlungssystemen bietet die Commerzbank außerdem Apple Pay und Google Pay für den Einsatz mit dem Smartphone an.

‎„Wir sind die erste Bank in Deutschland, die SwatchPay anbietet.‎ Damit erhalten unsere Kunden das breiteste Angebot zum Thema Mobiles Bezahlen im deutschen Markt“, so Bereichsvorstand Arno Walter, bei der Commerzbank u.a. ‎verantwortlich für Karten und innovative Bezahlverfahren.‎ „Bei uns entscheidet der Kunde, welches Bezahlverfahren er nutzen will.“

Die Commerzbank trägt mit diesem neuen Angebot auch der aktuellen Entwicklung Rechnung, dass das bargeldlose Bezahlen – nicht zuletzt beschleunigt durch die Covid-Pandemie – weiter deutlich zunimmt. Dies bestätigt auch eine Umfrage im Auftrag der Commerzbank zu den Auswirkungen der Corona-Krise: Demnach gaben 28 Prozent der Bundesbürger an, sie bezahlen verstärkt kontaktlos.

„Mit der Commerzbank, eine der größten und wichtigsten Banken Deutschlands, ist ab sofort die erste deutsche Bank Partner von SwatchPay. Damit gelingt uns weiterer wichtiger Schritt, dem Kunden kontaktloses Bezahlen zugänglicher zu machen – gerade in einer Zeit, in der es gefragter denn je ist. Schließlich ist dies die sicherste Art zu bezahlen“, so Bernardo Tribolet, Vice President Marketing Swatch International.

Dank SwatchPay kann jetzt der Commerzbank-Kunde kontaktlos für Waren und Dienstleistungen bezahlen – ganz ohne Griff in die Hosen- oder Handtasche. Voraussetzung ist ein Kartenlesegerät, das kontaktloses Bezahlen unterstützt und Mastercard sowie Visa als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Kunde hinterlegt in der SwatchPay-App by wearonize (Download im Apple App-Store bzw. bei Google Play) einfach seine Commerzbank-Bezahlkarte. Beim kontaktlosen Bezahlen mit SwatchPay kommt ein NFC-Funkchip zum Einsatz, der unter dem Zifferblatt versteckt ist. Das Lesegerät tauscht dann mit dem Chip der Uhr die Zahlungsinformationen aus – fertig!

Neueste Meldungen  Tipps für die Baufinanzierung 2021: Neue Regeln und Sparchancen für Bauherren und Käufer

Sollte die Uhr einmal verloren gehen, kann die hinterlegte Bezahlkarte mit einem Klick in der Swatch-Pay-App einfach gesperrt oder entfernt werden.

Bewertung Commerzbank startet als erste Bank in Deutschland mit Swatch Pay.

Your email address will not be published.