ELEMENT Insurance AG nutzt Smart InsurTech-Plattform

Die Smart InsurTech AG hat die ELEMENT Insurance AG mit ihrer Digital-Plattform SMART INSUR verknüpft. Damit können Makler, die Lösungen der ELEMENT vertreiben und verwalten, alle Prozesse über die Versicherungsplattform volldigital und medienbruchfrei abwickeln.
Zudem hat die Smart InsurTech AG von der ELEMENT Insurance AG entwickelte Privathaftpflicht- und Hausratversicherungen integriert. Mit der neu geschaffenen Schnittstelle können Makler ab sofort diese beiden Lösungen online berechnen und beantragen. Die automatisierte Verknüpfung verringert den Verwaltungsaufwand für Makler und ermöglicht ihnen, unter den Angeboten diverser Produktgeber, auch Alternativen von digitalen Versicherern anzubieten.
„Wir kreieren für unsere Geschäftspartner passgenaue und innovative Versicherungsprodukte, damit sie ihren Kunden zugleich einfache und maßgeschneiderte Rundum-Sorglos-Angebote machen können“, erklärt Dr. Wolff Graulich, Vorstandsmitglied der ELEMENT Insurance AG. „Um in der gesamten Wertschöpfungskette und für alle beteiligten Akteure höchste Effizienz zu erzielen, wickeln wir Datenflüsse und Prozesse volldigital ab. Über die Plattform der Smart InsurTech ermöglichen wir diesen Zugang auch Maklern und Vertrieben.“
„Versicherer, InsurTechs und Vertriebe müssen Datenflüsse und Prozesse gemeinsam optimieren und offene Schnittstellen schaffen. Nur so kann sich die Versicherungsbranche zukunftsfähig aufstellen“, so Andreas Quast, Vorstand der Smart InsurTech. „ELEMENT hat sich als digitaler Produktanbieter innerhalb kürzester Zeit erfolgreich etabliert und ist ein echter Digitalisierungs-Treiber in der Versicherungswirtschaft. Unsere Kooperation unterstreicht, dass SMART INSUR auch für die innovativsten Versicherungsprozesse die ideale Plattform ist.“
Smart InsurTech hat rund 160 Versicherungsunternehmen an ihre integrierte Plattform angebunden. Ein Großteil der Versicherungsunternehmen ist über den Branchenstandard BiPRO verknüpft. Sowohl Vermittler als auch Versicherer profitieren von der Möglichkeit des volldigitalisierten Datenaustausches. Neben den BiPRO-Schnittstellen verfügt Smart InsurTech über diverse weitere Service-Technologien, die automatisierte Datenverarbeitung ermöglichen. Vertriebsorganisationen reduzieren durch die Nutzung der Smart InsurTech-Plattform ihre Aufwände zur Dokumentenverarbeitung, gleichzeitig sparen sie einen Großteil der Kosten für Lizenz- und Hardware-Infrastruktur ein.
Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt mit SMART INSUR eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden. Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe mit Sitz in Berlin beschäftigt über 1.400 Mitarbeiter in ganz Deutschland und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von 195 Mio. Euro erwirtschaftet.
Über die ELEMENT Insurance AG
Die ELEMENT Insurance AG ist die führende White-Label-Produktfabrik für Versicherungen und Vorreiter der Digitalisierung in diesem Bereich. Sie ist zudem das erste junge Technologieunternehmen mit Lizenz der Bundesanstalt für Finanzaufsicht als Erstversicherer für die Schaden- und Unfallversicherung. Das ermöglicht es ELEMENT selbst Risikoträger zu sein, inklusive der Übernahme der Schadenabwicklung. Das Unternehmen wurde im März 2017 gegründet und bietet eine einzigartige Technologieplattform („Insurance as a Platform“) mit einem reinen Fokus auf die B2B2X-Wertschöpfungkette: Für mehr als fünfzehn Partner aus verschiedenen Branchen, vom E-Commerce bis zum klassischen Versicherer, entwickelt ELEMENT Produkte, die diese unter eigenem Namen („White-Label“) an die jeweiligen Endkunden vertreiben können. Hauptsitz des europaweit agierenden Unternehmens ist Berlin.

Unternehmenserwerb: Smart InsurTech AG erwirbt sämtliche Anteile an 1blick GmbH

Versicherungsplattform SMART INSUR bietet künftig Zugriff auf Alt-Tarifdatenbank und Tarifvergleich nach Verbraucherschutzkriterien

Die Smart InsurTech AG hat am 5. November 2018 einen Vertrag über die Übernahme sämtlicher Anteile an der 1blick GmbH aus Heidelberg geschlossen. Durch die Integration der Softwareprodukte der 1blick vervollständigt die 100%ige Tochter der börsennotierten Hypoport AG ihre Plattform für die Versicherungswirtschaft SMART INSUR und unterstreicht erneut ihre führende Rolle im Markt der Versicherungs-Technologie.
„Wir freuen uns, dass uns die Mitarbeiter von 1blick – ein Team von Software- und Versicherungsexperten – zukünftig dabei unterstützen werden, die Digitalisierung des Versicherungsmarktes voranzutreiben. Durch die Integration der Produkte und Mitarbeiter von 1blick in unsere Plattform SMART INSUR und in die Smart InsurTech AG werden wir erneut deutlich von Synergien profitieren“, freut sich André Männicke, Vorstand der Smart InsurTech AG. „1blick hat in den letzten Jahren mehrere smarte Tools für die Versicherungswirtschaft entwickelt – allen voran die Bewertungs-Software tarifair“.
tarifair bewertet anhand von Verbraucherschutzkriterien von Stiftung Warentest, des Bundes der Versicherten und des Arbeitskreises Beratungsprozesse objektiv und neutral aktuell rund 8.000 Neu- und Alt-Tarife von mehr als 200 Versicherern. „Solch ein Vertragscheck mit einer Tarifhistorie bis in die 1960er Jahre ergänzt unser Vergleichs-Modul SMART COMPARE optimal. Die sich ausschließlich an Verbraucherschutzkriterien orientierende neutrale Tarifbewertung ist einzigartig und passt sehr gut zu unserem Ansatz einer anbieterunabhängigen Plattform für die gesamte Versicherungswirtschaft“, so Männicke. „Zudem vervollständigen auch die weiteren Engines von 1blick unsere bestehenden Systeme sinnvoll. So ist beispielsweise die Scan-Engine von 1blick ein leistungsfähiges Tool, das die Quote der automatisierten Erkennungen von Dokumenteninhalten unserer bestehenden Lösungen zur Datenextraktion aus Versicherungsdokumenten weiter erhöhen wird. Die 1blick-Lösung bescale hingegen ermöglicht eine mobile Bestandsübertragung in weniger als zwei Minuten.“
„Wir sind gespannt auf den Know-how-Austausch mit den vielen neuen Kollegen von der Smart InsurTech AG“, erklärt Eugen Bucher, bisheriger Alleingesellschafter der 1blick GmbH, der die gemeinsame Entwicklung und das Zusammenwachsen von 1blick und Smart InsurTech eng begleiten wird. „Unsere Systeme, Module und Technologien passen gut zueinander. Gemeinsam mit der Smart InsurTech AG und ihrer finanzstarken Mutter Hypoport AG können wir schneller wachsen und zusätzliche Mehrwerte durch die nun gemeinsame Produktpallette für Versicherungsunternehmen und -vertriebe schaffen.“
Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt mit SMART INSUR eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden.
Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe mit Sitz in Berlin beschäftigt über 1.400 Mitarbeiter in ganz Deutschland und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von 195 Mio. Euro erwirtschaftet.
https://profair24.de/point-of-sale/
 

Smart InsurTech: Dem Angriff der Internetriesen zuvorkommen

Nicht nur zahlreiche Start-ups in der Versicherungsbranche treiben die Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft voran, sondern auch die Sorge, dass Wirtschaftsriesen aus den USA oder aus China mit gewaltiger Kapitalkraft die bestehende Marktordnung verändern und die bisherigen Geschäftsmodelle marginalisieren könnten.
„Wir müssen über die Verbesserungsansätze in Teilen der Branche, wie sie zum Beispiel von vielen Start-ups bei der Kundenschnittstelle entwickelt werden, hinaus und zu einer gesamthaften Optimierung der Prozesse vom Kunden und Vermittler bis zu den Backend-Systemen der Versicherer kommen“, erklärt Stephan Gawarecki, Vorstand der Hypoport AG, unter anderem verantwortlich für die Versicherungsplattform SMART INSUR der Smart InsurTech AG. Bei einer Podiumsdiskussion mit Vertretern großer Maklerpools und technischer Plattformen auf der DKM, der Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft in Dortmund, war man sich einig, dass der Kosten- bzw. Margendruck zum Handeln zwingt.
Dass es immer wieder Ambitionen für einen Markteintritt aus dem Ausland gibt – jüngst ließ die Übernahme des Maklersoftware-Herstellers Applied Systems aufhorchen – bestätigt nach Ansicht von Gawarecki, dass der Zugang von außen möglich ist. „Im Grunde nutzen wir von Hypoport unser Know-how aus der Kreditplattform EUROPACE ja auch, um deren Effizienz über SMART INSUR in die Versicherungswelt zu übertragen.“ Für ausländische Markteintritte seien die marktspezifischen Besonderheiten allerdings ein starkes Hemmnis. Nur zehn Prozent der Anwendungen beispielsweise aus Großbritannien seien für den deutschen Markt nutzbar gewesen, wurde in der Runde bestätigt.
„Viel Geld und viel Kapazität an Softwareentwicklern allein reicht nicht aus“, weiß Gawarecki. „Die fachliche Kompetenz und die richtige Marktstrategie sind mindestens ebenso wichtig, um langfristig Erfolg zu haben.“ Dabei sei der Ansatz der Smart InsurTech AG nicht disruptiv, sondern supportiv – also unterstützend. Eine neutrale Plattform wie SMART INSUR schaffe die Voraussetzung für eine erhebliche Effizienzsteigerung, die die Branche brauche.
Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt mit SMART INSUR eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden. Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen.

Smart InsurTech AG erhöht Integrationsgrad ihrer Digital-Plattform

Die Smart InsurTech AG hat den Datenaustausch zwischen den beiden Modulen SMART ADMIN und SMART COMPARE weiter automatisiert. Mit dem neuen Feature werden Kunden- und Vertragsdaten zur Angebotsberechnung in das Vergleichsmodul SMART COMPARE und Anträge und Angebote inklusive der dazugehörigen Dokumente automatisch in das Verwaltungsmodul SMART ADMIN importiert. Durch die geschaffene Verknüpfung von Bestandsdaten in der Verwaltung mit Beratungs- und Vergleichstools wird ein erheblicher Mehrwert in der Beratung erzielt, weil Prämien und Risikoschutz unmittelbar vergleichbar sind. Zudem haben Vermittler durch die automatische Verknüpfung mehr Zeit für die Kundenberatung, weil sie die Daten nicht mehr doppelt eingeben müssen.
Des Weiteren können ab sofort alle angebundenen Vermittler auch Verträge, für die sie keine Maklervollmacht haben, auf der Plattform SMART INSUR anlegen und verwalten. Mit der zusätzlichen Funktion sehen Vermittler so alle Verträge des Kunden auf einen Blick und haben umfassende Einsicht in den jeweiligen Versicherungsschutz.
„Die vertiefte Daten-Integration ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um Kosten und Zeit zu sparen. Gleichzeitig wird die vollumfängliche Kundenberatung für Makler einfacher“, so André Männicke, Vorstand der Smart InsurTech AG.
Ziel der Smart InsurTech AG ist die Volldigitalisierung der Assekuranz. Durch die automatisierte Vernetzung aller Marktteilnehmer ermöglicht der Technologieanbieter Vermittlern, dem Margendruck zu begegnen und Versicherungen, ihre IT- und Prozesskosten nachhaltig zu reduzieren. Dafür arbeiten rund 150 Entwickler an tiefgreifender Daten- und Prozessintegration.
Über die Smart InsurTech AG
Die Smart InsurTech AG betreibt eine webbasierte Versicherungsplattform zur Verwaltung und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden. Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen.

Style Switcher

Header Style
Pre Define Colors

Custom Colors
Layout