Nachhaltigkeit: Hiscox ruft zum Ressourcensparen durch digitalen Antrag auf und pflanzt 3.000 Bäume
  • Hiscox setzt sich mit CSR-Projekt für nachhaltige Papiernutzung ein
  • Im Arbeitsalltag senkt Hiscox den Papierverbrauch und setzt auf verträgliches Papier mit FSC-Siegel
  • Hiscox Online-Antrag unterstützt Makler beim papierlosen Arbeiten

Der Mai steht für Hiscox ganz im Zeichen des Papiersparens: Im Rahmen einer Aufklärungs-Kampagne ruft der Spezialversicherer Makler dazu auf, in der Zusammenarbeit den digitalen Hiscox Online-Antrag zu verwenden und so dabei zu helfen, den Papierverbrauch im Arbeitsalltag zu senken. Zusätzlich pflanzt Hiscox gemeinsam mit Kooperationspartnern nun 3.000 Bäume an mehreren Orten in Deutschland. 2020 spendete das Versicherungsunternehmen bereits eine fünfstellige Summe an soziale Projekte, in diesem Jahr steht das Thema Nachhaltigkeit im Fokus der „Corporate Social Responsibility (CSR)“-Aktivitäten, weswegen auch die Mitarbeiter ganz konkrete Tipps erhalten, wie sie im Arbeitsalltag Papier sparen können.

Laut einer Studie von Greenpeace verursacht die Zerstörung der Wälder rund 20 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen. Fast die Hälfte der gefällten Bäume wird für die Papierproduktion genutzt. Neben der Spende für den Erhalt des deutschen Baumbestandes achtet Hiscox daher darauf, im Büroalltag möglichst wenig Papier zu nutzen. Um auch nicht vermeidbare Papiernutzung nachhaltiger zu gestalten, ist geplant, dass Mitarbeiter zukünftig auf verträgliches Papier mit FSC-Siegel zurückgreifen können. Der digitale Hiscox Online-Antrag trägt – neben der Zeitersparnis – zusätzlich zum verringerten Papierverbrauch bei: Pro komplett digital gestelltem und bearbeitetem Antrag werden, Versicherer, Vermittler und Versicherungsnehmer zusammengenommen, schätzungsweise bis zu 60 Seiten Papier eingespart. Nur noch etwa die Hälfte der Vermittler wünscht noch den Postversand.

Markus Klopfer, Director Operations von Hiscox Deutschland, kommentiert: „Klimaschutz geht uns alle an. Als Unternehmen in einer Branche mit traditionell hohem Papierverbrauch ist es unsere unternehmerische Verantwortung, wo möglich, digitale Alternativen anzubieten und selbst zu nutzen. Neben unserem ökologischen Engagement und der Sensibilisierung unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner arbeiten wir daher stets an der Optimierung unserer digitalen Antragsstrecken und daran, dass diese immer intensiver genutzt werden. Damit sparen Makler, Versicherungsnehmer und auch wir selbst große Mengen Papier ein und tragen gemeinsam zum Schutz unseres Planeten bei.“

Der Hiscox Online-Antrag – einfach, schnell und papierlos

Der Hiscox Online-Antrag bietet Maklern die Möglichkeit, ihren Kunden individuell auf sie abgestimmte Anträge digital zuzuschicken. Versicherungsnehmer können den Vertrag direkt per Mausklick abschließen und genießen sofortigen Versicherungsschutz. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung des digitalen Tools können Geschäftskunden von Hiscox dank erleichterter Abfrage der Kundendaten, automatisierter Datenübertragung aus der Versicherungssuche sowie vereinfachter Antragsmodelle zukünftig noch schneller und effizienter Anträge bearbeiten.

Zahl des Monats: Kosten durch Cyber-Attacken international um fast 470% gestiegen

Der aktuelle Hiscox Cyber Readiness Report zeigt: Die finanziellen Folgen digitaler Risiken für Unternehmen sind massiv. Die durchschnittlichen Kosten für Cyber-Schäden sind im vergangenen Jahr international geradezu explodiert: Mussten 2019 im Schnitt 9.000 € aufgebracht werden, um die Folgen eines versuchten oder erfolgreichen Cyber-Angriffs zu beheben, hat sich dieser Wert 2020 beinahe versechsfacht und liegt nun durchschnittlich bei 51.200 €.

Weiterlesen

Versicherungsinnovation des Jahres 2021 – Smart Manufacturing by Hiscox gewinnt Fachpreis Goldener Bulle
  • Versicherungslösung für digitale Risiken der Maschinenbaubranche als Innovation des Jahres ausgezeichnet
  • Produkt von Hiscox bringt laut Jury „echten Mehrwert“ für Unternehmen der Industrie 4.0 und bietet „Lösung aus einer Hand“
  • Haftpflichtdeckung um Cyber- und D&O-Komponenten erweiterbar

Weiterlesen

Zahl des Monats: Kunstmarkt und Corona – zwischen Umsatzrückgang und Online-Boom

Die Corona-Pandemie trifft den traditionell analog stattfindenden Kunstmarkt hart: 40 Prozent Umsatzrückgang im vergangenen Jahr, das ist das Ergebnis einer Studie des Verbandes der deutschen Galerien. Doch während vor allem Galerien und Auktionshäuser in der Krise stecken zeigt der aktuelle Hiscox Online Art Trade Report 2020 bereits auf, wohin die Reise geht: Onlinehandel. Mehr als die Hälfte der Befragten (55%) gab an, Werke über Internet-Plattformen erworben zu haben. Zum Vergleich: Dieser Wert lag im Vorjahr noch bei 37%.

Weiterlesen

Style Switcher

Header Style
Pre Define Colors

Custom Colors
Layout