Personalie: Dr. Tobias Warweg wird Gründer und verlässt HDI – Thomas Lüer folgt nach

Zum 15. März 2020 scheidet Dr. Tobias Warweg (46), Vorstand Makler- und Kooperationsvertrieb, auf eigenen Wunsch und im besten freundschaftlichen Einvernehmen vorzeitig aus dem Vorstand der HDI Vertriebs AG aus, um als Gründer und Geschäftsführer eine unternehmerische Tätigkeit wahrzunehmen.
 
Thomas Lüer (48), bisher Leiter Regionaler Maklervertrieb, folgt bereits zum 1. Januar 2020 auf die Position als Vorstand Makler- und Kooperationsvertrieb in der HDI Vertriebs AG.
 
“Wir danken Tobias Warweg für die außerordentlich erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine unternehmerische Tätigkeit alle Gute. Insbesondere mit unserem Programm ‘#handschlag’ ist es ihm in den letzten Jahren hervorragend gelungen, gemeinsam mit unseren Maklerpartnern die Digitalisierung aktiv zu gestalten und HDI als digitalen Vorreiter im Markt zu positionieren”, so Wolfgang Hanssmann, Vorstandsvorsitzender der HDI Vertriebs AG.
 
“Es freut mich, dass wir mit Thomas Lüer einen internen Nachfolger gewinnen konnten, der das Unternehmen und die Bedürfnisse der Maklerpartner gleichermaßen kennt. Ich bin überzeugt, dass er ‘#handschlag’ kompetent weiterentwickeln wird”, fügt Hanssmann hinzu. “Für die vor ihm liegenden Aufgaben wünsche ich ihm viel Glück und Erfolg.”
 
Tobias Warweg ist seit 1. Januar 2016 bei der HDI Vertriebs AG tätig gewesen und hat insbesondere digitale Grundaus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Nachwuchs- aber auch etablierte Makler und Finanzdienstleister initiiert und ausgebaut. Dazu zählt die digitale “SCHMIEDE”, “MaklerMacher” und “#handschlag”. Diese Lösungen, die einzigartig in Deutschland sind, haben sich in Maklerkreisen inzwischen klar etabliert und wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.
 
Thomas Lüer ist seit Oktober 2016 in der HDI Gruppe tätig. Zuvor war der studierte Jurist in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen u.a. bei Axa Deutschland, Jamba und Baloise Life tätig. Vor seinem Wechsel zur HDI Gruppe war er Leiter der Lebensversicherung der LVM Versicherung a.G., Münster.
 
HDI Versicherung AG
 
Die HDI Versicherung AG bietet Sachversicherungslösungen für Privat- und Firmenkunden. Dabei reicht die Angebotspalette von Kfz-Versicherungen über private Haftpflicht- und Hausratversicherungen bis hin zu Komplettlösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie speziellen, berufsbezogenen Lösungen für Freie Berufe.
Die HDI Versicherung AG gehört zur Talanx-Gruppe. Talanx ist mit Prämieneinnahmen in Höhe von 34,9 Milliarden Euro (2018) und rund 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Die Talanx AG ist an der Frankfurter Börse im SDax sowie an den Börsen in Hannover und Warschau gelistet (ISIN: DE000TLX1005, WKN: TLX100, polnisches Handelskürzel: TNX).
 
Foto: Dr. Tobias Warweg, Vorstand Makler- und Kooperationsvertrieb HDI Vertriebs AG
 
https://proexpert24.de/presseportal/pressefach-mieten/

HDI Global SE setzt neue Underwriting Workbench weltweit erfolgreich produktiv
  • Einführung einer einheitlichen und spartenübergreifenden Underwriting-Lösung
  • HDI Global SE setzt auf produkt- und prozessgetriebenes Lösungsdesign mit Kernkomponenten der Faktor Zehn GmbH

 

Die HDI Global SE, der Industrieversicherer der HDI Gruppe, führt zurzeit ein neues System zur End-to-End-Unterstützung des Underwriting-Prozesses ein. Die Underwriting Workbench ist die zentrale Anwendung, die den Underwriter durch den Prozess führt, das Pricing unterstützt und prozessrelevante Daten konsistent erfasst.

Seit Oktober 2019 arbeiten ca. 800 Anwenderinnen und Anwender an 26 Standorten weltweit mit der Underwriting Workbench in den Sparten Haftpflicht, Transport, Cyber, Sach- und Technische Versicherungen.

Das Einführungsprojekt startete nach einer kurzen Proof-of-Concept-Phase im Mai 2018. Bereits im Oktober 2018 wurde der Produktivbetrieb mit einem Produkt aus der Sparte Haftpflicht für Standorte in Deutschland aufgenommen. Auf dieser Basis gelang es innerhalb eines Jahres, die erste Stufe einer produkt- und spartenübergreifenden Lösung für den weltweiten Einsatz fertigzustellen. 

 

Agiler Entwicklungsprozess

Die HDI Global SE folgt bei der Entwicklung der Underwriting Workbench ganz bewusst einem agilen Entwicklungsprozess. Die erste internationale Stufe bringt ohne Anspruch auf fachliche Vollständigkeit bereits einen klaren Mehrwert für die Anwender und das Unternehmen. Die Weiterentwicklung bezieht jetzt frühzeitig Anwender-Feedback und Erfahrungen aus dem produktiven Einsatz ein.

Ziel der aktuellen Version der Workbench ist es, die Preisfindung und den Genehmigungsprozess soweit wie möglich zu standardisieren und spartenübergreifend zu vereinheitlichen. Die Steuerung von sparten- und produktspezifischen Prozessabschnitten erfolgt mit Hilfe der darunterliegenden Produktkonfiguration durch das Produktsystem Faktor-IPS der Faktor Zehn GmbH. Für die Angebotserstellung kommen mit Faktor-IOS und dem Oberflächen-Framework linkki weitere Faktor-Zehn-Produkte zum Einsatz.

Jens Köwing in den Vorstand der HDI Systeme AG berufen
  • Jens Köwing verantwortet Ressort Querschnitt & Service Operation
  • Vorstand der HDI Systeme AG nach Neuausrichtung komplett
  • Zusammenarbeit von IT und Fachbereichen wird gestärkt 

Jens Köwing wird zum 1. April 2019 Vorstand für das Ressort Querschnitt & Service Operation der HDI Systeme AG, dem IT-Dienstleister der HDI Gruppe unter dem Dach der Talanx AG. In seiner neuen Funktion löst er Michael Krebbers ab, der das Ressort bisher kommissarisch geleitet hat. Nach der Neuausrichtung der HDI Systeme AG im vergangenen Sommer ist damit nun das Vorstandsgremium der Gesellschaft komplett.

Jens Köwing arbeitet seit 2012 bei der HDI Systeme AG, zunächst als Leiter des IT-Controllings, seit 2015 als Leiter des Bereichs Holding IT-Supply. Zuvor war der 42-jährige Wirtschaftsinformatiker als Berater bei Accenture für die Themen IT-Strategie und IT Financial Management und als Projektleiter bei IT-Dienstleistungsgesellschaften im Siemens-Konzern tätig. Sein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Hannover schloss Jens Köwing mit Diplom (FH) ab.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Michael Krebbers, Dr. Thomas Kuhnt und Herbert Rogenhofer wird Jens Köwing die Weiterentwicklung der Konzern-IT vorantreiben. Ein Aufgabenschwerpunkt ist die Optimierung der Zusammenarbeit von IT und Fachbereichen.

“Mit seiner umfassenden Erfahrung in bedeutenden IT-Projekten bringt Jens Köwing für diese Position die besten Voraussetzungen mit”, sagt Dr. Jan Wicke, CIO des Talanx-Konzerns und Aufsichtsratsvorsitzender der HDI Systeme AG. “Ich freue mich sehr, dass er aktiv dazu beiträgt, IT wieder zu dem zentralen Erfolgsfaktor für unser Unternehmen zu machen.”

Über die HDI Gruppe

HDI ist eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Unter dem Dach des Talanx-Konzerns mit Prämieneinnahmen in Höhe von 34,9 Mrd. EUR (2018) und rund 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit ist die HDI Gruppe im In- und Ausland sowohl in der Industrieversicherung als auch in der Privat- und Firmenversicherung tätig.

Zu den weiteren Marken des Talanx-Konzerns zählen Hannover Rück als einer der weltweit führenden Rückversicherer, die auf den Bankenvertrieb spezialisierten Targo Versicherungen, PB Versicherungen und neue leben sowie der polnische Versicherer Warta. Ampega verwaltet als eine der größten deutschen Asset-Management-Gesellschaften die Anlagen des Talanx-Konzerns und ist erfahrener Lösungsanbieter für konzernexterne institutionelle Kapitalanleger.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der Talanx-Erstversicherungsgruppe mit A+/stable (strong) und die der Hannover Rück-Gruppe mit AA-/stable (very strong). Die Talanx AG ist an der Frankfurter Börse im SDAX sowie an den Börsen in Hannover und Warschau gelistet (ISIN: DE000TLX1005, WKN: TLX100, polnisches Handelskürzel: TNX).

Style Switcher

Header Style
Pre Define Colors

Custom Colors
Layout