Continentale Lebensversicherung: Dreimal Platz 1 beim AssCompact Award Betriebliche Altersversorgung

Zu den Qualitätsführern in der Direktversicherung zählt die Continentale Lebensversicherung. Das bestätigt die aktuelle Studie „AssCompact Award – Betriebliche Altersversorgung 2021“. In puncto Produktqualität belegt die Gesellschaft erneut Platz 1. Liebling der Vermittler ist die Continentale zudem in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis und Tarifflexibilität.

Weiterlesen

Bester PKV-Tarif mit Topschutz – Sehr gut auch bei Beihilfe

Im Auftrag des Handelsblatts hat die Ratingagentur Franke und Bornberg die Tarife privater Krankenversicherungen untersucht. Ergebnis: Die Continentale bietet die beste Krankenvollversicherung mit Topschutz. Gleichzeitig ist sie sogar am günstigsten. Auch der Beihilfe-Tarif der Continentale erhält von den Experten die Bestnote sehr gut.

Weiterlesen

Continentale Lebensversicherung: Erstklassige BU-Vorsorge für Handwerksberufe jetzt preiswerter

Continentale Lebensversicherung: Erstklassige BU-Vorsorge für Handwerksberufe mit Zukunft
 
Handwerker können sich bei der Continentale Lebensversicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit (BU) jetzt preiswerter und zugleich umfassender schützen. Darüber hinaus lässt sich die Continentale Premium BU noch flexibler gestalten als bisher. Dafür sorgen durchdachte Upgrade-Pakete, umfangreiche Nachversicherungsgarantien und sinnvolle Zusatzoptionen. Aktuell hat die Redaktion des Focus Money Versicherungsprofi die PremiumBU zum Produkt des Monats Oktober gewählt.
 
Bei vielen Handwerksberufen günstigere Beiträge
Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt, insbesondere auch das Handwerk. IT-Systeme vereinfachen Geschäftsprozesse, neue Technologien erleichtern die praktische Arbeit und erhöhen die Sicherheit. Dadurch verändern sich auch die Berufsrisiken. Die Continentale hat daher Berufe mit besonderen Zukunftsaussichten identifiziert und analysiert. „Im Ergebnis haben wir rund 300 Zukunftsberufe neu aufgenommen oder preiswerter eingestuft, darunter auch viele Handwerksberufe. Sie erhalten bei uns einen Top-BU-Schutz zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“, sagt Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund. Zudem können die Kunden mit den Beiträgen langfristig planen. „Wir kalkulieren nachhaltig. Die Beiträge bleiben stabil“, so Dr. Hofmeier.
 
Neuerungen bei Leistungen und Service
Erst kürzlich prämierte Franke und Bornberg die Continentale Premium BU mit der Bestnote FFF+. Von folgenden Neuerungen profitieren Handwerker besonders – vor allem, wenn sie selbstständig sind:

  • Einzigartig im Markt: Für einzelne Reha-Maßnahmen zur Wiedereingliederung übernimmt die Continentale Kosten bis zu 2.000 Euro. Wie bisher zahlt sie zudem eine Wiedereingliederungshilfe in Höhe von 6 Monatsrenten aus, wenn der Kunde nach dem Eintritt der BU eine neue berufliche Tätigkeit aufnimmt.
  • Gestaltet der Kunde seinen Betrieb oder seine Praxis um, erhält er jetzt bis zu 12 Monatsrenten. Neu ist, dass der Versicherer unter bestimmten Voraussetzungen auf eine Umorganisationsprüfung verzichtet.
  • Selbstständige können bei der Continentale jetzt noch höhere Höchstrenten vereinbaren: So lassen sich 65 Prozent ihres Gewinns bis 50.000 Euro pro Jahr absichern. Von dem über diesen Betrag hinausgehenden Gewinn sind nun für den BU-Fall 40 Prozent versicherbar.

 
Flexible Beitragszahlung, flexible Rentenanpassung
In digitalen Zeiten ist Flexibilität wichtiger denn je. Bei der Continentale kann der Kunde unter anderem beliebig oft und unbegrenzt die Beitragsdynamik aussetzen. Umfassende Nachversicherungsgarantien ermöglichen es, die BU-Rente ohne eine erneute Gesundheitsprüfung aufzustocken Das ist einmalig ereignisunabhängig und jetzt bei 15 Ereignissen möglich. Neu und gerade für Handwerker interessant: auch bei Abschluss einer Meisterprüfung. Darüber hinaus lässt sich der PremiumBU-Schutz mit Upgrade-Paketen – dem Karriere-, Pflege- und Plus-Paket – individuell anpassen.
 
Meister mit eigenem Handwerksbetrieb können ihren Mitarbeitern bei der Continentale über eine betriebliche Altersversorgung ebenfalls eine BU-Vorsorge anbieten. Damit präsentieren sie sich als attraktiver Arbeitgeber und tun gleichzeitig etwas für die Mitarbeiterbindung.

Continentale Lebensversicherung: Für den Pflichtzuschuss zur Betriebsrente gibt es unkomplizierte Lösungen

Viele Unternehmen tun sich mit den Neuerungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) noch schwer. Eine der wesentlichen Änderungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG): Der Zuschuss des Arbeitgebers zur Betriebsrente wird verbindlich. Ab 1. Januar 2019 gilt dies für neue Verträge zur Entgeltumwandlung, für bestehende wird der Pflichtzuschuss ab 2022 wirksam. Allein mehr als zwölf Millionen vorhandene Zusagen zur Entgeltumwandlung müssen daher auf den Prüfstand – für Vermittler ein Riesenpotenzial für frisches Geschäft. Anders als viele bAV-Anbieter hat die Continentale Lebensversicherung dafür unkomplizierte Lösungen parat, die Arbeitgebern und Vermittlern die Umsetzung erleichtern.
Worauf sich die Betriebe einstellen müssen
Der Pflichtzuschuss ist dann fällig, wenn der Arbeitgeber durch die Entgeltumwandlung der Mitarbeiter Beiträge zur Sozialversicherung spart. Diese Ersparnis muss er grundsätzlich an seine Mitarbeiter weitergeben – oder pauschal 15 Prozent des umgewandelten Gehaltes. Alternativ kann er direkt 20 Prozent in die vereinbarte Altersversorgung seiner Mitarbeiter einbezahlen, denn so hoch ist in der Regel die durchschnittliche Ersparnis der Sozialversicherungsabgaben. Damit muss das Unternehmen die Beträge nicht jedes Jahr aufs Neue exakt berechnen. Gleichzeitig freuen sich die Arbeitnehmer über die höheren Leistungen.
Schon jetzt mit dem Zuschuss starten
Die künftige Zuschusspflicht betrifft nahezu alle bestehenden Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds. Viele Versorgungswerke sind mehr als zehn Jahre alt. Jetzt ist ein geeigneter Zeitpunkt, sie um zeitgemäße bAV-Komponenten zu ergänzen und an die neuen gesetzlichen Regelungen anzupassen. „Es lohnt sich, den Zuschuss bei vorhandenen Verträgen frühzeitig zu gewähren“, so Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund. „Dadurch wird die Belegschaft gleichbehandelt. Das trägt zur Zufriedenheit bei und stärkt die Verbundenheit mit dem Betrieb.“
Bis Ende März 2019 Beiträge ganz einfach erhöhen
Als langjährig erfahrener bAV-Anbieter hat die Continentale in puncto Pflichtzuschuss eine einfache Lösung entwickelt: Betriebe können die Beiträge für Direktversicherungen, die seit 2005 bei der Gesellschaft bestehen, um bis zu 20 Prozent erhöhen. Ist ein Zusatzschutz für den Fall der Berufsunfähigkeit vereinbart, ist keine erneute Gesundheitsprüfung erforderlich. Darüber hinaus können Arbeitgeber bei der Continentale Kleinstverträge im Kollektiv abschließen, wenn Mitbewerber die Erhöhung des Arbeitgeberzuschusses nicht umsetzen können oder wollen. Die Aktion läuft noch bis Ende März 2019. Das in der Branche außergewöhnliche Angebot ist möglich durch die stets nachhaltige, konservative Tarifkalkulation und den ausgewogenen Bestandsmix des Lebensversicherers.

Arbeitgeber-Ranking: Continentale zweimal auf Platz 1

Die Continentale ist Deutschlands begehrtester Arbeitgeber in der Versicherungsbranche, so eine Analyse der FAZ. Bei einer im Focus veröffentlichten Studie zu Karrierechancen erzielt die Continentale ebenfalls den Bestwert. Beide Untersuchungen haben die größten deutschen Unternehmen aus mehr als 120 Branchen analysiert.
Wer ist der begehrteste Arbeitgeber im ganzen Land? Dieser Frage gingen das F.A.Z.-Institut und das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in einer aktuellen Studie nach. Dazu haben sie die 5.000 größten deutschen Unternehmen aus 132 Branchen analysiert. Die Institute haben untersucht, wie attraktiv Unternehmen als Arbeitgeber im Internet wahrgenommen werden. 15 Millionen Aussagen wurden dafür im deutschsprachigen Internet analysiert und bewertet. Die Continentale schnitt dabei am besten ab und ist in der Versicherungsbranche damit Deutschlands begehrtester Arbeitgeber.
Karriere und Geld sind nicht alles
Bei der Bewertung der Attraktivität wurde berücksichtigt, dass Bewerber nicht nur auf branchenübliche Gehälter und Karrieremöglichkeiten achten. Sie messen sicheren Arbeitsplätzen, flexiblen Arbeitszeiten und einer guten Unternehmenskultur eine immer größere Bedeutung bei. „Neben dem Gehalt ist es für uns sehr wichtig, dass wir andere Vorteile bieten, die Mitarbeiter zu uns führen und hier halten. Allen voran eine ausgeprägte, menschliche und wertschätzende Kultur und ein partnerschaftliches Miteinander“, so Dr. Gerhard Schmitz, Personalvorstand im Continentale Versicherungsverbund.
Lange Betriebszugehörigkeiten untermauern Studienergebnisse
Nicht nur die Studie, auch die langen Betriebszugehörigkeiten belegen, dass die Continentale ein begehrter Arbeitgeber ist. Beinahe 1.000 von den insgesamt mehr als 3.900 Innendienstmitarbeitern arbeiten seit 25 Jahren oder länger bei der Continentale. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit liegt derzeit bei 16,2 Jahren.
Karrierechancen bei Continentale mit Bestwert
Den ersten Platz belegte die Continentale auch bei der von Deutschland Test durchgeführten Untersuchung, die sich mit Karrierechancen in Unternehmen befasste. Dazu wertete sie ebenfalls Texte über die Unternehmen aus dem Internet aus, betrachtete aber insgesamt beinahe 26 Millionen Nennungen zu den 17.500 größten Unternehmen. In die Bewertung floss zusätzlich ein Fragebogen ein, in dem die Unternehmen unterschiedliche Karriere-Aspekte beantworten mussten.

Style Switcher

Header Style
Pre Define Colors

Custom Colors
Layout