Branchenverzeichnis

Jetzt kostenlos und ohne Anmeldung bei ProExpert24 eintragen!

Branchenverzeichnis für Versicherungs- und Finanzexperten

 

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Private Krankenversicherungen (PKV) und mehr. Rundum gut versorgt vom größten unabhängigen Versicherer und der privaten Krankenversicherung - Barmenia.

Die Barmenia Versicherungen (kurz: Barmenia) sind eine große unabhängige Versicherungsgruppe mit Sitz in Wuppertal, von deren Stadtteil Barmen sich der Name der Versicherung ableitet.

Die heutige Barmenia Krankenversicherung a. G. wurde 1904 ursprünglich als Gewerbekrankenkasse zu Leipzig gegründet. Das Geschäftsgebiet war zunächst auf die Kreishauptmannschaft Leipzig begrenzt. 1905 firmierte die Kasse auf Friedrich August Bürgerliche Versicherungsbank a. G. zu Leipzig um. 1909 erweiterte die Kasse ihr Geschäftsgebiet auf das gesamte Königreich Sachsen und nannte sich Friedrich August Sächsische Versicherungsbank a. G. zu Leipzig. Zur Vereinigung mit der Gewerbe- und Handwerkerkrankenkasse für das Königreich Sachsen – Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VaG) zu Leipzig kam es 1923. Der Versicherungsverein hieß von da an Versicherungs-Anstalt für Beamte und freie Berufe VaG. Schließlich fand 1930 eine Umbenennung in Leipziger Verein für Krankenversicherung der Beamten und freien Berufe a. G. statt. Die Lebensversicherung erhielt den Namen Leipziger Verein für Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit.

1922 ging als weiterer Zweig der in Barmen (heute zu Wuppertal) ansässigen größten deutschen Krankenkasse, der Barmer Ersatzkasse, die Barmenia Versicherungsbank für Mittelstand und Beamte VaG zu Barmen als späterer Namensgeber hervor. Im Jahr 1926 folgte die Gründung der Barmenia Lebensversicherung-AG zu Barmen und 1928 die Gründung der Leipziger Fürsorge Lebensversicherung a. G. 1931 fusionierten die beiden Kranken- und Lebensversicherungsunternehmen. Die Unternehmen Leipziger Verein-Barmenia Krankenversicherung für Beamte, freie Berufe und Mittelstand a. G. und Leipziger Verein-Barmenia Lebensversicherung a. G. hatten ihren Sitz in Leipzig.

Die Geschäftspolitik der Leipziger Verein-Barmenia Krankenversicherung war durch einen starken Antisemitismus geprägt. So bezeichnete im Jahr 1931 das Vorstandsmitglied Max Teichmann Juden als das „denkbar schlechteste Risiko“, da sie angeblich Krankheitssymptome bewusst übertrieben. Die Krankenversicherung gehörte ab 1932 zu den Förderern des Nationalen Krankenversicherungsvereins, der vor allem Mitglieder der NS-Bewegung versicherte. Die Bezirksdirektion Hamburg beschäftigte ab Dezember 1933 keine Juden mehr und schloss keine neue Versicherungen mehr mit Juden ab. In den folgenden Jahren wurde jüdischen Versicherten die Gewinnbeteiligung vorenthalten und Anfang 1939 begann die Leipziger Verein-Barmenia Krankenversicherung, mit 800.000 Versicherten größter privater Versicherer in Deutschland, mit dem Ausschluss durch Leistungsverweigerung. Die entsprechende Anweisung erließ das Reichsaufsichtsamt erst im April 1940. Der „nationalsozialistische Musterbetrieb“ erhielt Zulassungen für den neuen Reichsgau Danzig-Westpreußen, Luxemburg und Belgien und eröffnete Geschäftsstellen in Kattowitz und Prag.

Die Folgen des Zweiten Weltkriegs waren für beide Unternehmen schwerwiegend. Private Versicherungsunternehmen wurden verboten, ihr Vermögen beschlagnahmt.

Das Verwaltungsgebäude in Wuppertal, im Vordergrund der damals im Bau befindliche Neubau (Mai 2008)

In der sowjetischen Zone war ein Weiterarbeiten der Unternehmen unmöglich geworden. 1951 verlagerte die Lebensversicherung ihren Sitz nach Hamburg, die Krankenversicherung zog nach Wuppertal. In Wuppertal wurde 1958 die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG gegründet. Im Jahre 1966 zogen die Barmenia Krankenversicherung und die Barmenia Allgemeine an den heutigen Standort in der Kronprinzenallee. 1971 verlegte schließlich auch die Barmenia Lebensversicherung a. G. ihren Sitz von Hamburg nach Wuppertal. Nach der Wiedervereinigung konnte die Barmenia wieder an ihren Stammsitz in Leipzig zurückkehren, wo sie im Jahr 1990 eine Bezirksdirektion eröffnete. 2010 wurde der Neubau der Hauptverwaltungen an ihrem angestammten Platz in der Kronprinzenallee in Wuppertal eröffnet, der seit Mai 2012 auf dem betreffenden Teilstück Barmenia-Allee heißt. Seit 2016 ist die Barmenia Haupt- und Trikotsponsor des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen.

Vielen Dank an Wikipedia

0202 438-00
0202 438-2846
info@barmenia.de

Unter dem Namen Basler Versicherungen treten die Tochtergesellschaften der Bâloise Holding AG in der Schweiz, Deutschland und Österreich auf.

Die Basler Versicherungen Schweiz ist die größte Geschäftseinheit der Baloise Group. Gemeinsam agieren die Basler Versicherungen und die Baloise Bank SoBa als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank.

Die Basler fokussiert sich auf umfassende Lösungen für Versicherung und Vorsorge. Die Baloise Bank SoBa verstärkt das Vorsorgeangebot mit Bankprodukten, die über den Außendienst der Versicherung und die Bank selber angeboten werden. Mit baloisedirect.ch startete die Basler Mitte 2007 eine eigene Online-Versicherung, bei welcher Auto-, Motorrad-, Hausrat-, Rechtsschutz- und Reiseversicherungen abgeschlossen werden können.

Das Unternehmen wurde am 2. Mai 1863 nach dem sogenannten Brand von Glarus im Kantonshauptort Glarus als Basler Versicherungsgesellschaft gegen Feuerschaden u. a. von dem Industriellen Daniel August Alioth (1816–1889) und Vater von Ludwig Rudolf Alioth gegründet. 1864 weitete die Basler Feuer ihr Geschäft auf die Bereiche Transport und Leben aus. In den folgenden Jahren kamen noch weitere Versicherungssparten hinzu.

Die Basler zählt rund 3300 Mitarbeitende.

Unter der Dachmarke Basler Versicherungen treten die deutschen Töchter der Schweizer Bâloise-Gruppe Basler Sachversicherungs-AG, Basler Versicherung AG Direktion für Deutschland, Basler Leben AG Direktion für Deutschland, Basler Lebensversicherungs-AG und Basler Financial Services GmbH auf dem deutschen Markt auf.

Bis zum 31. Januar 2007 trat das Unternehmen unter dem Namen Basler Securitas Versicherungen im Markt auf.

Die Basler Versicherungen sind aus einer Fusion der Securitas Bremer Allgemeine Versicherungs-AG und der Basler Versicherung Deutschland hervorgegangen und haben ihren Sitz in Bad Homburg vor der Höhe. Deren Mutterkonzern Bâloise-Gruppe hatte die Securitas 2003 gekauft.

Seit dem 21. Dezember 2012 firmieren auch die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und Deutscher Ring Sachversicherungs-AG unter dem Namen Basler Versicherungen. Die beiden Deutscher Ring-Gesellschaften gehören seit 1986 zum Schweizer Baloise-Konzern und wurden durch einen aufwändigen Prozess seit 2009 in die Basler Versicherung integriert.

Der Chief Executive Officer (CEO) der Basler Securitas Versicherungs-AG ist seit 1. Mai 2015 Jürg Schiltknecht.

Die Basler verkauft Versicherungs- und Vorsorgeprodukte für Private und Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.740 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2015).

Die Basler Versicherung AG ist seit 1894 auf dem deutschen Markt tätig.

Der Bestand der deutschen Niederlassung der Basler Leben AG wird an die Frankfurter-Leben-Gruppe verkauft, was von der BaFin als Aufsichtsbehörde genehmigt wurde.

Vielen Dank an Wikipedia

Isaac-Fulda-Allee 1
55124 Mainz
Wir helfen Unternehmen ihre Handelsrisiken einzuschätzen und schützen sie gegen Zahlungsausfälle

Coface Deutschland, Niederlassung der Coface S.A. mit Sitz in Mainz, ist ein Anbieter von Dienstleistungen im Forderungsmanagement.

Coface Deutschland, Niederlassung der Coface S.A., gehört zum internationalen Kreditversicherer Coface S.A. mit Hauptsitz in Paris. Der Name (Aussprache: Kofass) ist ein Akronym und steht für Compagnie française d'assurance pour le commerce extérieur Die Zentrale der deutschen Niederlassung befindet sich in Mainz. Von hier werden auch die Geschäfte für die Region Nordeuropa (Niederlande, Skandinavien) gesteuert. Die Coface-Gruppe ist ein weltweit führender Kreditversicherer und bietet Unternehmen auf der ganzen Welt Lösungen für das Forderungsmanagement im Inlands- und Exportgeschäft. In Deutschland zählt neben der Kreditversicherung auch Factoring zum Kerngeschäft. Angebote wie Bonitätsinformationen und Inkasso runden das Dienstleistungsspektrum der Coface in Deutschland ab.

Im Geschäftsfeld Coface Finanz ist das Factoring angesiedelt. Coface Finanz kauft Forderungen von Unternehmen, die diese an ihre Kunden haben. Mit dem Kauf der Forderungen wird das Ausfallrisiko übernommen. Coface Debitoren ist für den Forderungseinzug zuständig und auf Inkasso spezialisiert. Coface Rating verfügt über Bonitätsinformationen zu rund 50 Millionen Unternehmen in aller Welt. Mit diesen Informationen kann Coface Rating an diese Unternehmen Zeichen (Symbole) vergeben, die die Bonität in Geldeinheiten widerspiegelt.

Vielen Dank an Wikipedia

Coface, for safer trade
06131/323-0
06131/37 27 66
info-germany@coface.com
Karl-Wiechert-Allee 55
30625 Hannover
Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Hannover steht seit über 150 Jahren im Dienste ihrer Kunden. Zeitgemäße, lebensnahe Versicherungslösungen für Privatkunden, Gewerbebetriebe und die Landwirtschaft entstehen auch heute noch aus dem Gedanken der Gegenseitigkeit – da zu sein, wenn das Unvorhersehbare passiert.

Die Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit ist eine deutsche Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Hannover. Die Versicherungsgruppe Concordia bietet Schaden-/Unfallversicherungen und Personenversicherungen für Privatpersonen, Selbständige und Unternehmen an. Das Unternehmen ist nicht mit der in der Schweiz tätigen gleichnamigen Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung zu verwechseln.

Die Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit, in der Organisationsform ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, wurde 1864 unter dem Namen Hoyaische Provinzial-Mobiliar-Feuerversicherungs-Gesellschaft Concordia als ein Feuerversicherer für die Landwirtschaft gegründet.

Im Jahre 1975 wurden mit der Gründung der Concordia Lebensversicherungs-AG auch Lebensversicherungen angeboten. Weitere Tochtergründungen waren die Concordia Holding AG, die oeco capital Lebensversicherung AG, die Concordia Krankenversicherungs-AG und die Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-AG sowie die Cordial Versicherungs-Dienstleistungen GmbH, die Concordia Service GmbH und die Cordial Grundstücks-GmbH.

2000 beschritt die Concordia den polnischen Markt; gegründet wurden hierfür die Tochterunternehmen Concordia Wielkopolska TUW, ein Versicherer auf Gegenseitigkeit, sowie der Lebensversicherer Concordia Capital S.A.

Im September 2014 wurde die Verschmelzung der Oeco Capital Leben auf die Concordia Leben angekündigt, was im August von der BaFin genehmigt worden war.

Vielen Dank an Wikipedia

0511/5701-0
0511/5701-1400
versicherungen@concordia.de
Halbergstraße 50-60
66121 Saarbrücken
Gewünschte Versicherung wählen, kostenlos online berechnen & direkt abschließen.

Die CosmosDirekt-Versicherungsgruppe ist eine in Saarbrücken ansässige Versicherung, die den Vertrieb und die Kundenbetreuung ausschließlich direkt, also ohne Außendienstmitarbeiter bewerkstelligt. Die CosmosDirekt gehört zum Finanzkonzern Generali Deutschland und ist Deutschlands größte Direktversicherung sowie größter Risiko-Lebensversicherer Deutschlands.

CosmosDirekt beschäftigte im Jahr 2012 1070 Mitarbeiter und nahm im Geschäftsjahr 2013 rund 3,3 Mrd. Euro Brutto-Versicherungsbeiträge ein.

Das Portfolio umfasst darüber hinaus Produkte in den Bereichen Finanzierung sowie Anlage und Banking.

Das Unternehmen wurde 1950 als „Vereinigte Saarländische Volkshilfe und Terra Volks- und Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft“ gegründet. 1960 erfolgte eine Namensänderung in „Cosmos Lebensversicherungs AG“. 1981 stieg das Unternehmen in den reinen Direktvertrieb ein.

Jahr
Ereignis

1950
Gründung der "Vereinigte Saarländische Volkshilfe und Terra Volks- und Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft"Das Saarland war nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst Teil der französischen Besatzungszone und wurde Ende 1947 in das Wirtschafts- und Währungsgebiet der französischen Republik eingegliedert.

1959
Das Saarland tritt als 10. Bundesland der Bundesrepublik Deutschland beiDamit war die saarländische Versicherungswirtschaft wieder voll dem bundesdeutschen Wettbewerb ausgesetzt.

1960
Umfirmierung in Cosmos Lebensversicherungs-AktiengesellschaftDie Gesellschaft dehnt ihre Geschäftstätigkeit auf das gesamte Bundesgebiet aus. In den folgenden Jahren wuchs die Gesellschaft kontinuierlich.

1971
Strategische PartnerschaftDer immer engere Versicherungsmarkt war Anlass für die strategische Partnerschaft mit der Aachener und Münchener Beteiligungs-Aktiengesellschaft, welche die CosmosDirekt als Konzernmitglied integrierte.

1981
Einstieg in den reinen Direktvertrieb

1982
Gründung der Cosmos Versicherung AG

1990
Aufnahme des Kraftfahrt-Geschäfts

1991
Gründung der Cosmos Finanzservice GmbH

1994
CosmosDirekt ist größter Risiko-Lebensversicherer Deutschlands

1996
Einstieg in e-commerce und Ausbau der Multikanal-StrategieDer erste Internet-Auftritt löst das bisher genutzte Konzept ab. CosmosDirekt verfolgt nun eine Multikanal-Strategie, nach der das Internet die übrigen Kommunikations- und Informationswege wie Telefon, Brief, Fax oder Mailings sinnvoll ergänzt. Den Kunden steht nach wie vor eine telefonische Beratung zur Verfügung.

1998
Einbindung in die Generali Deutschland Gruppe

2003
CosmosDirekt ist größter Direktversicherer Deutschlands

2007
CosmosDirekt ist der größte Direktversicherer Europas in der Sparte Leben.

2012
CosmosDirekt klettert auf Rang 8 der größten Lebensversicherer.

2013
CosmosDirekt ist weltweit größter Direktversicherer im Bereich Leben.

0681-9 66 66 66
0681-9 66 66 33
info@cosmosdirekt.de

Kategorien