Mi. Okt 28th, 2020
Beitrags-Anpassung in der privaten Kranken-Versicherung

Beitrags-Anpassung

Für eine Versicherung müssen Sie regelmäßig Geld bezahlen. Dieses Geld heißt Beitrag. Normalerweise darf der Beitrag später nicht erhöht werden. Nur wenn Sie damit einverstanden sind.
Manchmal geht das aber doch. Zum Beispiel, wenn Sie die Versicherung schon lange haben. Dann muss manchmal etwas geändert werden.

Dazu sagt man Beitrags-Anpassung. Meistens ist eine Beitrags-Anpassung eine Beitrags-Erhöhung.

Eine Beitrags-Anpassung in der privaten Kranken-Versicherung kann es zum Beispiel geben, weil die Menschen immer älter werden und häufiger zum Arzt müssen. Und weil deswegen mehr Geld für die Behandlung gebraucht wird.

Darf die Versicherung den Beitrag ändern? Bei der Kranken-Versicherung und bei der Lebens-Versicherung prüft das ein Treuhänder. Der Treuhänder muss unabhängig sein.

Der Treuhänder passt auf:
Halten sich alle an die Gesetze? Er soll Sie schützen.

Ihnen gefällt eine Beitrags-Anpassung nicht? Dann können Sie Ihre Versicherung kündigen. Dann haben Sie aber keinen Versicherungs-Schutz mehr.

Roland Richert
0 Shares
Twittern
Teilen
Pin
Teilen