Robert Schmidt – Geschäftsführer der vfm-Gruppe

Dank neuer Keasy-Version wird die alljährliche Kfz-Neuberechnung zum Kinderspiel

Dank neuer Keasy-Version wird die alljährliche Kfz-Neuberechnung zum Kinderspiel. Lesen Sie hier den kompletten Beitrag in ihrem Expertenmagazin.

Print Friendly, PDF & Email

Die vfm-Gruppe mit Sitz im oberfränkischen Pegnitz hat mit der Umsetzung einer dynamischen und bislang einmaligen Schnittstelle zum Kfz-Vergleichsrechner NAFI das Handling im Kfz-Bereich perfektioniert.

 

Durch eine praxisorientierte Risiken- und SFR-Verwaltung sowie automatisierter Standardprozesse verfügt Keasy schon von Haus aus über ideale Voraussetzungen für eine schlanke Abwicklung des jährlichen „Kfz-Wahnsinns“.
Nun ist es gelungen, die Schnittstelle zum Marktführer NAFI so zu konzipieren, dass die vollständigen und in NAFI gespeicherten Angebotsdaten des Vorjahres automatisch von den in Keasy gepflegten Daten korrigiert werden.
In NAFI vorgenommene Anpassungen an Tarifmerkmalen werden zum Zwecke zukünftiger Berechnungen automatisch wieder in Keasy zurückgeschrieben.

 

Das wechselseitige Zusammenspiel zwischen NAFI und Keasy bewirkt eine stetig einheitliche Datenbasis. Wenn ein Kunde im Laufe des Jahres Änderungen seines Wohnortes oder Familienstandes mitteilt, aktualisiert der Makler dies regelmäßig nur in seinem MVP. Bei der Neuberechnung eines KFZ-Vertrages am Jahresende mussten derartige Änderungen bisher manuell im vorhandenen NAFI-Datensatz aktualisiert werden.
In der neuen Keasy-Version ruft der Makler einfach im jeweiligen Kfz-Vertrag die NAFI-Schnittstelle auf und alle relevanten Daten, inklusive der per GDV aktualisierten Schadenfreiheitsrabatte, werden an NAFI übergeben und mit den dort bereits vorhandenen Vergleichsdaten des Vorjahres kombiniert. Somit sind durch einen Klick alle Eingabefelder in NAFI automatisch komplett und korrekt ausgefüllt. Ohne weitere Eingaben erscheinen sofort die Vergleichsergebnisse.

 

Einen Tarif zu optimieren dauert somit gerade einmal zwei Minuten. „In Bezug auf die zahlreichen Kfz-Vorgänge, die ein Makler speziell in den Monaten Oktober und November geballt vornehmen muss, sorgen wir mit unserer neuen Keasy-Version für eine immense Arbeitserleichterung und Zeitersparnis“ unterstreicht Schmidt die Vorteile der neuen Keasy-Version.

jetzt informieren  Alles im Blick und immer dabei: Neues VGH/ÖVB ePostfach kommt "hybriden" Kunden entgegen

 

Darüber hinaus profitieren Keasy-Nutzer von einer vorgangsbasierten Automatisierung: Der generierte Kfz-Antrag wird direkt von NAFI an Keasy übertragen, automatisch einer Antrags-Aktivität zugeordnet und in die entsprechende Antragsüberwachung gegeben. Sobald die Police erstellt ist, wird diese wiederum vollautomatisch per BiPRO-Schnittstelle abgeholt, der Antragsaktivität zugeordnet und löst dort den entsprechenden Bearbeitungsschritt im Hintergrund aus. Das intelligente Zusammenspiel verschiedener Schnittstellen mit der Keasy-Prozessautomatisierung reduziert den Verwaltungsaufwand in den Vermittlerbüros erheblich. Der Anwender hat immer volle Transparenz über den Bearbeitungsstand seiner Vorgänge.

 

Zusammenfassend zeigt sich, dass vfm mit der Neuprogrammierung die Keasy-Schnittstelle zu NAFI deutlich verbessert hat. „Besser kann ein Vergleichs- und Vermittlungsprozess nicht mehr abgebildet werden. Das erste Praxisfeedback aus der Kfz-Saison 2019 ist phänomenal, die Anwender sind begeistert! Vermittler, die vom alten NAFI-Offlinerechner zum NAFI-Domino-Onlinerechner umsteigen, werden in Bezug auf Kundenservice und Bestandsoptimierung künftig auch im Kfz-Bereich richtig viel Spaß mit unserer Anwendung haben!“ fasst Schmidt das Anwenderfeedback zur Neuentwicklung zusammen. Durch das Keasy „all inclusive“ Lizenzmodell ist die neue NAFI-Schnittstelle für alle Keasy-Nutzer kostenfrei.

 

Foto von Robert Schmidt – Geschäftsführer der vfm-Gruppe

Print Friendly, PDF & Email