Cyber-Angriffe: Bedrohungslage, Angriffsarten und Meldepflichten

Cyber-Attacken als BU-Risiko: Wenn die Firewall nicht hält

Wenn die Firewall nicht hält, was sie verspricht. Wachstumschancen in einem noch jungen Markt.

Die Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche bringt für Vermittler und ihre Kunden viele Vorteile – birgt aber auch große Gefahren. Mit dem Online-Rechner der Zurich Gruppe Deutschland ermitteln Sie einen passgenauen Cyber-Versicherungsschutz für sich und Ihre Gewerbekunden.

Wenn Daten ohne Medienbrüche über digitale Tools bereitgestellt und verarbeitet werden, erleichtert das den Berufsalltag für Versicherungsvermittler. Doch im Gleichschritt mit der zunehmenden Digitalisierung wächst auch die Cyber-Kriminalität und bedroht Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen.

Cyber-Attacken als BU-Risiko

Mittelständische Unternehmen können sogar vor dem Ruin stehen, wenn Hacker ihre IT lahmlegen und sensible Daten zerstören. Betriebsunterbrechungsschäden (BU-Schäden), Forensik- oder Wiederherstellungskosten – und möglicherweise auch Schadenersatz aufgrund von Datenschutzverletzungen – erreichen mitunter erhebliche Summen. Hinzu kommt der Imageverlust in der Öffentlichkeit.

Wachstumschancen in einem noch jungen Markt

Neben umfangreichen technischen Vorsorgemaßnahmen bieten daher auch spezielle Versicherungen Schutz vor den Folgen der Cyber-Kriminalität. Die noch relativ junge Sparte der Cyberversicherungen bietet auf Jahre hinaus sehr gute Wachstums-Chancen. Nutzen Sie diese Chance und machen Sie Ihre Unternehmenskunden auf die Cyber-Risiken aufmerksam.

Die Zurich Gruppe Deutschland bietet Ihren Gewerbekunden den „Firmen CyberSchutz“ für kleine und mittelständische Unternehmen an. Darin enthalten sind Deckungselemente für Cyber-Eigenschäden, Cyber-Haftpflicht und Cyber-Terrorismus. Dazu gehören auch Prozesse, die helfen, Cyber-Kriminalität möglichst früh zu entdecken und den Schaden zu begrenzen.

Im Falle eines Cyber-Angriffs übernehmen die Experten des Zurich-Partners digitalresolve das Krisenmanagement. Der Dienstleister beauftragt und koordiniert als globaler Ansprechpartner für Ihren Kunden sämtliche Maßnahmen, die zur Bewältigung eines schädigenden Cyber-Vorfalls benötigt werden.

jetzt informieren  Smart InsurTech vereinheitlicht Markenauftritt seiner Versicherungsplattform

Tarifrechner ermittelt Absicherung unkompliziert und schnell

Um Gewerbekunden individuell optimal zu versichern, nutzen viele Makler Online-Vergleichsrechner. Gerade bei mittelständischen Unternehmen bis 250 Mitarbeiter kann die Risikosituation vergleichsweise übersichtlich erfasst werden, was die Produktauswahl effizient macht und Maklern den Einstieg in diese Produktsparte erleichtert.

Noch ist Zurich mit dem Firmen CyberSchutz-Tarif nicht in den Vergleichsrechnern am Markt vertreten. Das soll sich indes bald ändern, eine Anbindung beim Online-Portal Gewerbeversicherung24 ist im Sommer geplant, weitere sollen folgen. Ein eigener Tarifrechner von Zurich steht Ihnen zudem im Maklerweb, in der Rubrik „Tarifrechner“ unter www.maklerweb.de/Tarifrechner sowie auf der Produktseite Firmen CyberSchutz in der Lasche „Tarifrechner“ zur Verfügung.

Mit Zurich sicher in die Zukunft: umfangreiche Absicherung für alle unternehmerischen Risiken

Bedenken Sie dabei, dass sich nicht alle Versicherungsereignisse über eine Cyberschutzpolice absichern lassen. Zurich empfiehlt Ihnen daher, den Firmen CyberSchutz in einer Paketlösung mit einer D&O-Entscheiderhaftpflicht, einer Vertrauensschadenversicherung und dem Firmen ElektronikSchutz zu kombinieren, um Ihren Gewerbekunden eine vollständige Absicherung anzubieten.

Weitere Produktinformationen und Verkaufsmaterialen sind über das Maklerweb (www.maklerweb.de) erhältlich. Informationen auch über die Servicehotline (069) 7115-2840 oder unter cyber.de@zurich.com.

Vielen Dank an die Pfefferminzia

Print Friendly, PDF & Email