Deutscher Bundestag - Förderung des BdV durch den Bund

BdV will mit eigener Partei bei der Bundestagswahl 2021 antreten

POLITISCHER FOKUS DER MAD IST OPPOSITION ZUM LEGALEN BETRUG DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT

„Mutige Altersvorsorge Deutschland“, kurz MAD, so heißt die Partei, mit der der Bund der Versicherten e. V. (BdV) zur Bundestagswahl 2021 antreten will. „Viele Jahre Erfahrung in diversen politischen Anhörungen und Expertenrunden zur Altersvorsorge haben uns gezeigt: die Politik hat nichts gelernt. Daher wollen wir nun unsere politischen Aktivitäten mit einer eigenen Partei ausbauen“, so BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein. „Die MAD wird eine politische Heimat sein für diejenigen, die sich in Sachen Altersvorsoge von den bisherigen Vorsorgeanbietern verschaukelt fühlen.“ Und er führt aus: „Wer gegen Versicherungen als legaler Betrug in der Altersvorsorge vorgehen will, der setzt sein Kreuz bei der MAD genau richtig.“

Im Bereich der Altersvorsorge bestehen nach wie vor die größten Probleme. Doch bisher will keine Partei sie offenbar auch nachhaltig lösen. Das zeigt der aktuelle Koalitionsvertrag nur einmal mehr. Statt die Reformpause durch leere Konzepthüllen und vage Absichtsbekundungen in die Länge zu ziehen und sich in Dialogprozessen zu verstricken, müssten die politischen Entscheider die existenziellen Herausforderungen endlich wirksam angehen. „Altersvorsorge bedeutet heute klare Entscheidungen für die Zukunft zu fällen. Mit der MAD wird es keine Aufschieberitis mehr geben!“, gibt sich Kleinlein kämpferisch.

weiter lesen >>>

 

Print Friendly, PDF & Email
jetzt informieren  Itzehoer Versicherungen übertreffen eigene Wachstumserwartungen

1 thought on “BdV will mit eigener Partei bei der Bundestagswahl 2021 antreten

Comments are closed.