Franke und Bornberg & AssekuranZoom: Bestnoten für Grundfähigkeiten-Tarife der Bayerischen

 
In gleich zwei jüngst veröffentlichten Ratings setzen sich die Grundfähigkeiten-Tarife der Versicherungsgruppe die Bayerische an die Spitze. In der Gesamtbewertung der aktuellen zweiten AssekuranZoom Tarifstudie „Grundfähigkeitenversicherung im Fokus“ (10/2019) sicherten sich die beiden Tarife der Bayerischen ExistenzPlan aktiv und ExistenzPlan kreativ die Bestbewertung „Exzellent-Tarif“. Ebenso erfolgreich schnitten die beiden Tarife im Rating „Selbstständige Grundfähigkeit“ (10/2019) des renommierten Analysehauses Franke und Bornberg ab. Dort erzielten beide Policen der Bayerischen die bestmögliche Ratingnote FFF+ („hervorragend“).
„Im Bereich der Arbeitskraftabsicherung erleben wir eine kontinuierlich steigende Nachfrage nach der Grundfähigkeitenversicherung“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Mit dem ExistenzPlan der Bayerischen setzen unsere Kunden auf einen der leistungsstärksten Tarife am Markt. Dass uns diese Tatsache nun zwei unabhängige und angesehene Tarif-Ratings eindrucksvoll bestätigen, freut uns natürlich sehr.“
In ihrer zweiten Tarifstudie „Grundfähigkeitenversicherung im Fokus“ verglich und bewertete das Beratungsunternehmen AssekuranZoom elf Tarife führender Maklerversicherer. Im Vergleich zur ersten Studie umfasst diese nun einen noch genaueren Katalog an Leistungsmerkmalen. Zur Bewertung der Tarifqualität wurden unter anderem folgende Kriterien herangezogen: Umfang der versicherten Risiken, Beurteilungs- und Projektionszeitraum für die Prüfung des Verlusts einer versicherten Grundfähigkeit, Transparenz und Alltagstauglichkeit der Leistungsvoraussetzungen, ergänzende Zusatzoptionen und –tarife sowie die Erweiterungsoptionen des Versicherungsschutzes ohne erneute Risikoprüfung.
In ihrer aktualisierten Tarifbewertung von 135 Tarifen der Grundfähigkeitenversicherung verschärfte das angesehene Analysehaus Franke und Bornberg die Tarifanforderungen der getesteten Policen. Zusätzlich führten die Analysten erhöhte Mindeststandards ein. Somit schafft das Rating eine für Kunden und Vermittler gleichermaßen transparente und vertrauenswürdige Orientierungshilfe über die besten Grundfähigkeiten-Tarife am Markt.
Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG und der Sachgesellschaft Bayerische Beamten Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen rund 500 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich und liegt dabei weit über dem Branchenschnitt. Es werden Kapitalanlagen von über 4,5 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 6.000 persönliche Berater stehen den Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Neuen Bayerischen Leben in einer aktuellen umfangreichen Unternehmensanalyse erneut die Qualitätsnote A+ („sehr gut“) verliehen.

Neueste Meldungen  Pangaea Life wird neuer Trikot-Rückensponsor des TSV 1860 München

Bewertung Bestnoten erhält die Bayerische für ihre Grundfähigkeiten-Tarife.

Your email address will not be published.