Dr. Kirstine Lamers übernimmt zum 1. März 2020 die Leitung der Zentralabteilung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach. Sie löst Dr. Karl-Ludger Wirth ab, der mit Ablauf des Monats Februar in den Ruhestand getreten ist.
 

Dr. Kirstine Lamers ist neue Leiterin der BASt-Zentralabteilung, sie löst Dr. Karl-Ludger Wirth ab (Bilder: BASt)
Dr. Kirstine Lamers ist neue Leiterin der BASt-Zentralabteilung, sie löst Dr. Karl-Ludger Wirth ab (Bilder: BASt)
 
Dr. Karl-Ludger Wirth leitete seit Oktober 2009 die Zentralabteilung der BASt. Zuvor war er im damaligen Bundesministerium für Raumordnung und Bauwesen beschäftigt bevor er 1998 zum Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung wechselte.
Dr. Kirstine Lamers (Jahrgang 1965) ist als promovierte Volljuristin seit 1995 in der BASt tätig. Seit 2010 leitete sie das Referat für Personal, Auftragsvergaben und das Justiziariat.
 

Die BASt:

 

Aufgaben, Leitbild und Geschichte

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ist die praxisorientierte, technisch-wissenschaftliche Forschungseinrichtung des Bundes auf dem Gebiet des Straßenwesens. Sie widmet sich den vielfältigen Aufgaben, die aus den Beziehungen zwischen Straße, Mensch und Umwelt resultieren.
Ihr Auftrag ist es, die Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der Straßen zu verbessern.
 
Dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gibt die BASt in fachlichen und verkehrspolitischen Fragen wissenschaftlich gestützte Entscheidungshilfen. Die Aufgaben reichen von Planung, Koordinierung und Durchführung mehrjähriger Forschungsprojekte bis zur kurzfristigen Beantwortung von Fragen zur Unterstützung der aktuellen Arbeit des BMVI. Sie arbeitet führend im Netzwerk der nationalen und europäischen Spitzenforschungsinstitute auf dem Gebiet des Straßenwesens und wirkt weltweit maßgeblich bei der Ausarbeitung von Vorschriften und Normen mit.
Zu den Aufgaben der BASt gehören darüber hinaus Beratungs- und Gutachtertätigkeiten, außerdem prüft und zertifiziert sie und ist zudem Begutachtungsstelle für das Fahrerlaubniswesen.
Sie wurde 1951 gegründet und hat seit 1983 ihren Sitz in Bergisch Gladbach. Die BASt ist seit 1970 die zentrale Stelle für Unfallforschung im Straßenverkehr in Deutschland.

Neueste Meldungen  Rest­schuld­versicherung: für Raten­kredit Löch­rig, teuer und oft über­flüssig

Bewertung BASt-Zentralabteilung hat eine neue Leiterin.

Your email address will not be published.