Fairster Vollversicherer

DKV erweitert Gesundheits-App um telemedizinischen Service

Die Ergo-Tochter Deutsche Krankenversicherung (DKV) hat ihr digitales Service-Portfolio weiter ausgebaut: Wie andere private Krankenversicherer bietet nun auch die DKV ein telemedizinisches Angebot als ergänzenden Baustein zum klassischen Arztbesuch.

Über die App können Kunden Fragen rund um ihre Gesundheit mit Ärzten und anderen Gesundheitsspezialisten auch per Videoanruf oder Chat klären. Sie können wählen, ob sie aus der App heraus telefonieren, mailen, chatten oder per Video verbunden werden wollen. Die meisten Kanäle stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Im Angebot ist eine Sofortberatung für Fragen, die schnell beantwortet werden müssen, und eine Facharztberatung mit kurzfristiger Terminvereinbarung. Von der telemedizinischen Beratung ausgeschlossen sind dagegen die Erstellung von Diagnosen und die Ausstellung von Rezepten und Überweisungen. Das dürfen in Deutschland über Video in der Regel nur Ärzte, bei denen ein Patient bereits in Behandlung ist.

Laut DKV-Vorstand Clemens Muth nutzen aktuell 74.000 Kunden die Gesundheits-App, also knapp 1,7 Prozent der DKV-Versicherten. Die telemedizinische Anwendung ist laut DKV für alle 780.000 Vollversicherten kostenfrei. Bei den 3,5 Millionen Ergänzungsversicherten sei der Service dagegen abhängig vom Tarif.

Vielen Dank an Cash.Online