In der Gothaer Allgemeine Akademie wird die fachliche Qualifizierung im Kompositbereich neu aufgestellt

Gothaer Allgemeine stellt sich im Schadenbereich neu auf und gründet Akademie

– Alle Schadenabteilungen und -funktionen werden gebündelt

– In der Gothaer Allgemeine Akademie wird die fachliche Qualifizierung im Kompositbereich neu aufgestellt

Köln, 3. Mai 2018 – Die Gothaer Allgemeine AG stellt sich im Bereich Schaden neu auf: Alle Schadenabteilungen und -funktionen werden bundesweit ab 1. August 2018 unter einer Leitung gebündelt. Die neue Funktion der Gesamtleitung der Gothaer Schadenorganisation übernimmt Frank Buchholz (51) als Chief Claims Officer. Er hat seit 2004 als Geschäftsführer die Gothaer Schaden Service-Center GmbH in Berlin geleitet.

Dr. Harald Neugebauer (57), bislang Leiter des Kompetenzcenters Schaden in Köln, wird  zum 1. August 2018 die Leitung der in Gründung befindlichen Gothaer Allgemeine Akademie (GAA) übernehmen, in der künftig die fachliche Qualifizierung in der Kompositversicherung gebündelt und neu ausgerichtet werden soll.

“Mit dieser neuen Struktur können wir noch schneller und zielgerichteter auf die Herausforderungen des Marktes reagieren und schaffen im Bereich Schaden und in der Aus- und Weiterbildung die Grundlage für ein auf die digitale Zukunft ausgerichtetes Unternehmen“, erläutert Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG. „Unser Ziel ist es, Prozesse konsequent aus der Kundenperspektive zu denken und neu zu entwickeln. Beim Schadenmanagement der Zukunft beschränken wir uns künftig nicht mehr allein auf finanzielle Leistungen, sondern werden unsere Kunden bei der Prävention und im Schadenfall umfassend begleiten und dafür ein Ökosystem aufbauen. Frank Buchholz bringt neben Schadenerfahrung viel Expertise im Bereich Zusammenführung unterschiedlicher Kulturen, Customer-Journey und digitale Transformation mit, um diesen Prozess voranzutreiben,“, so Lohmann weiter.

Expertise sichern und ausbauen
Ein weiterer wichtiger Baustein bei der Neuausrichtung der Gothaer Allgemeine ist die Gründung der Gothaer Allgemeine Akademie (GAA), die noch unter dem Vorbehalt der Gremienbeteiligung steht. „Mit dem Aufbau der Akademie wollen wir die im Markt hoch anerkannte fachliche Expertise der Gothaer sichern und ausbauen und damit nachhaltige Impulse für die versicherungstechnische Exzellenz unserer Mitarbeiter setzen. Dies wird im Kampf um Talente ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein, “ ist sich Lohmann sicher. „Ich freue mich, dass Dr. Harald Neugebauer mit seinem herausragenden fachlichen Know-how und seiner exzellenten Vernetzung im Markt  die Leitung der GAA übernehmen wird. Er hat unsere Schadenorganisation und das Schadenmanagement in den letzten Jahren entscheidend weiterentwickelt und dort eine enorme Kompetenz aufgebaut“
 
Langjährige Erfahrung im Kundenmanagement
Der Betriebswirt Buchholz blickt auf über 30 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich zurück. Er begann seine Karriere 1986 im Bankenbereich. Bei der Berliner Sparkasse baute er unter anderem den Vertriebsweg Telefon auf und leitete die Abteilung Direkt Banking. 1999 übernahm er die Leitung des Konzern Call Center der Bankgesellschaft Berlin und führte die einzelnen Serviceeinheiten im Call- und Kreditkartengeschäft mit 240 Mitarbeitern zusammen. 2004 wechselte er als Geschäftsführer des Schaden Service-Center GmbH zur Gothaer und hat dort in den letzten 14 Jahren maßgebliche Neuerungen in den Bereichen Lean-Management, Customer Journey und digitale Neuerungen vorangetrieben.

Dr. Harald Neugebauer hat das Kompetenzcenter Schaden seit 2008 geleitet und war damit für das Schadenergebnis der Gothaer verantwortlich. Nach Ausbildung zum Versicherungskaufmann, Studium und Promotion kam er über verschiedene leitenden Funktionen bei anderen Versicherern 2008 zur Gothaer. Nebenher engagiert er sich in der Gremienarbeit und in der Versicherungsausbildung der DVA.