Die neue Basler Berufsunfähigkeitsversicherung erreicht mit ihren attraktiven Beiträgen vordere Platzierungen in

Basler Berufsunfähigkeitsversicherung – das Top-Produkt wird nochmals besser

Hamburg, 3. Mai 2018. Seit Einführung der überaus erfolgreichen Basler Berufsunfähigkeitsversicherung hat der servicestarke Privatkundenversicherer kontinuierlich neue Produktfeatures hinzugefügt und erhöht nun mit Bedingungs- und Beitragsoptimierungen abermals die Attraktivität des Tarifs.

Verbraucherschützer und Versicherer sind sich einig: die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Muss insbesondere für junge Menschen und Berufseinsteiger, denn mit ihr kann am besten das Einkommen bei Verlust der Arbeitskraft abgesichert werden.

Seit der Einführung der Basler Berufsunfähigkeitsversicherung vor rd. zwei Jahren fügte der Versicherer dem bereits mit zahlreichen Höchstbewertungen ausgezeichneten Produkt mehr als 20 neue Produktfeatures hinzu, um die Leistungen noch mehr am Kunden auszurichten. Der Erfolg des Tarifs basiert auf seinem modularen Produktkonzept, den attraktiven Beiträgen und dem exzellenten Service. So wurde die Basler bereits im Februar in einer Untersuchung von Servicevalue und Focus Money in die Spitzengruppe der besten Leistungsregulierer gewählt.

Zum 1. Mai 2018 wurden nun noch einmal die Qualität der Bedingungen verbessert und für viele Berufe die Beitr äge reduziert. “Unser Ziel ist, bei Kunden und Vertriebspartnern erste Wahl für Berufsunfähigkeitsversicherungen zu sein, wenn es um Preis und Leistung geht.” so Maximilian Beck, Vorstand Lebensversicherung. Laut der aktuellen Studie “BU/Arbeitskraftabsicherung 2018” der AssCompact hat das Preis-Leistungs-Verhältnis den größten Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit unabhängiger Vermittler. Auch hier ist die Basler in die Top-10 der favorisierten Versicherer aufgestiegen.

Klare Beschreibung der Leistungen – verbesserter Schutz
Zu den wichtigsten Neuerungen in den Bedingungen gehört die Verdoppelung der Rentendauer bei Arbeitsunfähigkeit auf 36 Monate. Damit verfügt die Basler über eine der attraktivsten „Gelber-Schein-Klauseln“ im gesamten Markt. Was auch die weiteren Regelungen bestätigen:

  • Der Nachweis erfolgt über eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung („Gelber Schein“) oder vergleichbare ärztliche Bescheinigung bei Selbständigen.
  • Ein gleichzeitiger Antrag auf Berufsunfähigkeits-Leistungen ist nicht nötig.
  • Der Arbeitsunfähigkeitsschutz ist ein frei wählbarer Zusatzbaustein. Nach einer Kündigung sind keine Beiträge mehr zu zahlen.

Neue Flexibilität – kundenorientiert
Darüber hinaus bietet die Basler bis zu 25 Anlässe zur Erhöhung der Rentenleistungen – und das ohne erneute Gesundheitsprüfung. Zum 1. Mai 2018 kommt eine weitere Option hinzu. Sie ermöglicht, die Leistungsdauer über das 67. Lebensjahr hinaus zu verlängern. Vorausgesetzt, die Leistungsdauer war bereits bis zur Regelaltersgrenze vereinbart und der Gesetzgeber erhöht diese.
“Aber das Beste ist, wir berechnen den neuen Beitrag mit den „alten“ Kalkulationsgrundlagen, wie zum Beispiel dem Alter bei Vertragsbeginn – das macht es günstiger.” so Maximilian Beck.
“Wir bieten aber auch Flexibilität bei der Beitragszahlung. So können unsere Kunden bei Bedarf eine Beitragspause einlegen oder bei vollem Versicherungsschutz eine zinslose Stundung der Beiträge vereinbaren z.B. bei Arbeitslosigkeit oder Elternzeit.” erg änzt er.

Die neue Basler Berufsunfähigkeitsversicherung erreicht mit ihren attraktiven Beiträgen vordere Platzierungen in Vergleichsplattformen und erhält beste Ratingbewertungen von unabhängigen Agenturen und Institutionen – beispielsweise ein sehr Gut von Stiftung Warentest. Sie bietet eine zukunftssichere Berufsunfähigkeitsversicherung für unterschiedliche Zielgruppen mit besonderen Vorteilen für junge Menschen.