Erster eigener Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt

LBS West stärkt die Nachhaltigkeit

Erster eigener Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt

Münster (LBS). Es gibt nur wenige Produkte in Deutschland, in denen schon von der Grundidee her die Nachhaltigkeit so fest verankert ist wie beim Bausparen. „Bausparer verfolgen mit jedem Sparbeitrag den Traum vom eigenen Zuhause und stellen dieses Geld gleichzeitig anderen zur Realisierung ihres Traumes zur Verfügung“, beschreibt LBS-Chef Jörg Münning diese Idee. Als Selbstverpflichtung habe die LBS im Sommer 2017 nun auch das eigene nachhaltige Handeln in das Unternehmensleitbild aufgenommen.

Ein beträchtlicher Teil der Bausparkredite fließt in die energetische Modernisierung des Wohnungsbestandes und hilft so bei der Reduzierung der Kohlendioxidemissionen. Um weitere Hausbesitzer zu überzeugen, entwickelt die LBS seit Jahrzehnten eigene Hauskonzepte und Ausstellungen. Hier können sich Verbraucher herstellerunabhängig informieren. So wurde das LBS Öko-Haus Anfang der 90er Jahre zum Maßstab, lange bevor der Niedrigenergie-Standard Eingang in die Bauvorschriften fand.

Zudem arbeitet die LBS West mit dem Energieberater-Netzwerk EVEECON der TÜV Nord Gruppe zusammen. Deren Sachverständige beraten die Immobilienbesitzer neutral und begleiten auf Wunsch auch die Umsetzung der Maßnahme. Das Netzwerk „Zuhause Sicher e.V.“, zusammen mit der Kriminalpolizei ein weiterer Kooperationspartner der LBS, sorgt dafür, dass bei allen Maßnahmen auch gleich der Einbruch- und Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht wird.

Noch im laufenden Jahr will die LBS bestimmte energetische Maßnahmen – wie zum Beispiel den Einbau einer Photovoltaik-Anlage – zu vergünstigten Konditionen finanzieren.

„Aber wir wollen natürlich auch im eigenen Haus mit gutem Beispiel vorangehen“, versichert der LBS-Chef. Sein Haus hat sich bereits seit vielen Jahren dieser Thematik verschrieben. Die LBS hat im Rahmen der freiwilligen ISO-Zertifizierung des Energiemanagementsystems eine eigene Energiepolitik verabschiedet.

So hat sie z.B. in den Jahren von 2014 bis 2017 ihr Energiekonzept auf Kraft-Wärme-Koppelung umgestellt. Dazu wurde ein Blockheizkraftwerk (BHKW) installiert, das Strom und Wärme produziert. Das BHKW leistet die Grundlast an Wärme und erzeugt gleichzeitig rund 2,6 Millionen kWh Strom pro Jahr.

Der LBS-Nachhaltigkeitsbericht ist veröffentlicht unter lbswest.de/nachhaltigkeit.